11. Juni - Bormio - 60 km, 1950 hm; 138 km, 3050 hm; 151 km, 4060 hm - Anmeldung läuft

Gran Fondo Stelvio: Zwei Monster auf einmal


| Foto: granfondostelviosantini.com/ RobyTrab

07.01.2017  |  (rsn) - Stilfser Joch und Mortirolo: Zwei der härtesten Pässe der Alpen, an denen selbst die Profis beim Giro an ihre Grenzen kommen.

Wer die beiden Monster am eigenen Leib,
und ohne Verkehr erleben will, dem sei die Langstrecke eines der forderndsten Hobby-Rennen in Italien ans Herz gelegt: der "Gran Fondo Stelvio Santini" am 11. Juni, mit Start in Bormio.

Die Online-Anmeldung läuft seit Anfang Dezember (siehe Link hier unten). Bis Ende des Monats (31. 1.) glit noch der Frühbucher-Rabatt.

Interessierte Radsportler können aus drei Distanzen wählen:
60, 138 oder 151 Kilometer. Alle starten in Bormio, und führen über das Stilfser Joch (2758 m); die Langstrecke zuvor über den Mortirolo - mit 1852 Metern zwar nicht besonders hoch, aber brutal steil: im Schnitt selten unter zehn Prozent, und das über 1200 Höhenmeter. 

Die kürzeste Strecke hat 60 Kilometer und 1950 Höhenmeter. Die Mittel-Distanz führt über 138 Kilometer mit 3053 Höhenmeter. Die längste Route, die auch den Mortirolo beinhaltet, misst 151 Kilometer, mit einem Anstieg von 4060 Höhenmetern.

Foto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine