18.03.2014: San Benedetto del Tronto - San Benedetto del Tronto, EZF (9,2 km)

Live-Ticker Tirreno - Adriatico, 7. Etappe

5 km
9 km
 
+0:11
Wiggins
 
+0:06
Cancellara
 

Malori 10:13
Stand: 13:19
16:08 h
Nein, 41 Sekunden hat er eingebüßt, drei Sekunden nimmt ihm Quintana ab, was aber nur eine Randnotiz bleibt. Contador gewinnt Tirreno-Adriatico, Quintana wird Zwieter, Kreuziger Dritter. Und Malori gewinnt das Zeitfahren.
16:06 h
Das schafft der Kolumbianer, er nimmt Kreuziger sogar zwei Sekunden ab. Damit ist er für den Moment Gesamtführender. Aber da kommt ja noch der blaue Blitz...
16:05 h
Quintana am Teufelslappen, er fährt gar nicht so schlecht...er darf nur 48 Sekunden verlieren.
16:03 h
Kreuziger ist drin: 40 Sekunden Rückstand, was für die Gesamtfürhung reicht. Er ist zeitgleich mit Peraud.
16:03 h
Arredondo verliert 56 Sekunden, aber es dürfte nur Peraud an ihm vorbeigezogen sein. Damit wird der Trek-Pofi am Ende wohl Gesamt-5.
16:01 h
Arredondo hatte eine Sekunden Vorsprung auf Peraud, Kreuziger derer 24, Quintana lag um 32 Sekunden vor dem Tschechen. Von Contador wollen wir gar nicht sprechen. Und das reimt sich sogar...
16:00 h
Jean Christophe Peraud (Ag2r) schlägt sich gut, verliert nur 40 Sekunden, womit er erstmal Gesamtführender ist. Aber es kommen ja noch 4 Mann.
15:59 h
Schwache Zeit für Nieve, der Pozzovivo, Moreno, Scarponi und Kiserlovski passieren lassen muss.
15:58 h
Contador rutscht im Sattel hin und her, das sieht nicht so toll aus. Die Hose scheint nicht richtig zu sitzen.
15:57 h
Start für Contador, der hat einen neuen Trainer, der ihn scheinbar zu Höchstpotenzial zurückgeführt hat. radsport-news.com | De Jongh einer von Contadors neuen Erfolgsfaktoren?
15:56 h
Daniel Moreno darf ebenfalls nur 54 Sekunden verlieren, um nicht hinter Pozzovivo zurückzufallen. Aber das reicht für den Spanier nicht. Er büßt 1:06 Minuten ein, was ihn auch hinter Kiserlovski zurückwerfen sollte.
15:55 h
Nairo Quintana hat den Kampf gegen die Uhr aufgenommen.
15:53 h
Kreuziger ist gestartet. Und Pozzovivo darf nicht mehr als 54 Sekunden verlieren, denn er hatte nur zehn Sekunden Vorsprung zu Kiserlovski. Das schafft der Italiener, der 49 Sekunden Rückstand aufweist.
15:53 h
Giampaolo Caruso (Katusha) fällt hinter Kiserlovski und auch Scarponi zurück, der Italiener büßt sage und schreibe 1:35 Minuten ein. Ob er gestürzt ist?
15:52 h
Arredondo befindet sich auf der Strecke.
15:51 h
Kiserlovski kommt mit 44 Sekunden Rückstand rein. Diese Zahl merken wir uns mal. Denn er hat Scarponi auf Distanz gehalten und bleibt mindestens 10.
15:50 h
Normalerweise sollte Malori der Sieg nicht mehr zu nehmen sein. Er kann den Sekt kalt stellen...
15:48 h
Mikel Nieve (Sky) ist gestartet. Und Scarponi kommt ins Ziel, 50 Sekunden hat er eingebüßt.
15:47 h
Mehr als eine Minute Rückstand für Rinaldo Nocentini, aber er kann sich knapp vor Diego Ulissi im Gesamtklassement behaupten.
15:46 h
Zwischen Robert Kiserlovksi (Trek, Rang 10) und Juan David Arredondo (Trek, Rang 4) liegen in der Gesamtwertung nur 27 Sekunden. Da ist viel möglich...
15:43 h
Alexandre Geniez (FDJ) kommt ebenfalls mit deutlichem Rückstand ins Ziel. Jetzt steht Domenico Pozzovivo (Ag2r) m Starthaus. Der muss zusehen, dass er seine 8. Position in der Gesamtwertung verteidigt oder gar leicht verbesser.
15:41 h
53,442 Km/h betrug die Durchschnittsgeschwindigkeit für Adriano Malori. Und der war hier die ganze Zeit lang im Ort unterwegs...wenn das die Polizei spitz kriegt...
15:40 h
Bartosz Huzarski (NetApp) kommt ins Ziel, hat eine Dreiviertelminute Rückstand.
15:37 h
Michele Scarponi (Astana) nimmt das Rennen auf, aber dieser nächste erfahrene Italiener wird hier auch kaum ums Tages-Podium fahren können.
15:36 h
7. Platz für Kwiatkowski, 22 Sekunden zurück.
15:34 h
Im Duell zweier Alt-Italiener unterliegt Ivan Basso (Cannondale) Damiano Cunego um wenige Sekunden. Basso kam gerade als 108. ins Ziel. Und dieser Mann hat mal bei Zeitfahren der Tour und des Giro um den Tagessieg gekämpft.
15:33 h
Bei der Algarverundfahrt hatte der Pole von Omega Pharma-Quick Step den Italiener in Diensten von Movistar noch im Zeitfahren besiegt. Heute dürfte es andeers herum ausgehen.
15:32 h
Auf der Strecke hat Kwiatkowski nach 6 Minuten Fahrzeit bereits 14 Sekunden zu Malori eingebüßt. Das wird dann nicht reichen fürs Podium.
15:30 h
Michal Kwiatkowski (Omega) ist auf dem Kurs. Kann er sich mit einem achtbaren Resultat verabschieden? Ein Etappensieg gegen den Movistar-Express namens Malori wird wohl schwer, aber mit einem Podestplatz im Zeitfahren könnte er sich ein wenig für den Verlust des blauen Trikots entschädigen.
15:29 h
Damiano Cunego ist nur 99. geworden, bei dem läuft dieses Jahr aber noch nicht viel zusammen...
15:27 h
Ludvigsson wird 17., nicht schlecht, aber auch nicht gut.
15:25 h
Eieiei, Sagan ist für den Moment 18., das wird ihm kaum Punkte bringen. Wenn Contador eine starke Zeit hinlegen sollte, schießt der hier auch die Punktwertung ab. Der Pistolero avanciert ja zum Kannibalen.
15:25 h
Ups: Ludvigsson wäre um ein Haar mit einem anderen Radler kollidiert. Hat ihn zwar nicht viel Zeit gekostet, aber so etwas kann einen Profi natürlich voll aus dem Tritt bringen.
15:24 h
Rigoberto Uran ist mit 46 Sekunden Rückstand ins Ziel gekommen. Für den Moment ist der Omega-Mann 33.
15:20 h
Blicken wir ruhig nochmal nach vorn auf die "Classicissima": radsport-news.com | Perfekte Generalprobe: Cavendish bereit f?r San Remo
15:19 h
Gilbert ist das nicht gelungen: 64., mit 58 Sekunden Rückstand, ist der Ex-Weltmeister. Der muss seine Form hin zu den Frühjahrsklassikern aber nich verbessern.
15:18 h
Tobias Ludvigsson (Giant-Shimano) ist unterwegs. Der Schwede könnte hier eine vordere Platzierung belegen.
15:15 h
In San Benedetto del Tronto geht Tirreno-Adriatico traditionell zu Ende. Und in Baunatal gibt es dieses Jahr auch ein wichtiges Radrennen: radsport-news.com | Sergent mit eingewachsenem Zehennagel, Moser mit Knieproblemen
15:14 h
Peter Sagan, der Führende der Punktwertung, ist gestartet. Er wird ein gute Zeit schaffen, denn er ist gut im Zeitfahren. Und er will sicher die Punktwertung gewinnen, hat da aber nur zwei Zähler Vorsprung zu Contador. Wird ein interessantes Duell zwischen diesen beiden...
15:13 h
Castroviejo ist 23. für den Moment, 42 Sekunden Rückstand hat er. Ebenso viele wie Robert Wagner (Belkin).
15:11 h
Castroviejo wird hier nix gegen den Führenden ausrichten können, am letzten Kilometer sind für ihn schon 9:47 Minuten verstrichen. Das reicht nicht mal für die Top10 am Schluss. Wahrscheinlich nicht mal für die Top20.
15:10 h
Apropos 6 Sekunden: Vor Jahresfrist unterlag Malori Tony Martin um exakt diese 6 Sekunden. Wäre ja eine dolle Geschichte, wenn er heute den Spieß umdrehte und mit demselben Abstand vor Cancellara gewänne.
15:08 h
Nicht so prall war die Zeit von Luke Durbridge (Orica-Greenedge), der 26 Sekunden Verspätung zu Malori aufwies.
15:07 h
Philippe Gilbert (BMC) geht auf die Strecke. Er wird eine ordentliche Zeit fahren, aber fürs Podest kommt er nicht in Frage.
15:05 h
Tirreno-Adriatico liegt in seinen letzten Zügen, und das bedeutet im Umkehrschluss, dass Mailand-San Remo naht. John Degenkolb wird dort auf eigene Rechnung fahren können: radsport-news.com | Degenkolb f?hrt als alleiniger Kapit?n zur Classicissima
15:04 h
Und nachher könnte auch Roman Kreuziger noch ein starkes Resultat raushauen...der will hier schließlich den Tinkoff-Doppelsieg in der Gesamtwertung perfekt machen. Dazu muss der Tscheche Nairo Quintana 8 Sekunden abnehmen und die hinter ihm liegende Konkurrenz besiegen.
15:02 h
Sicher ist Malori der Sieg aber noch nicht, das signalisiert gerade der Start von Jonathan Castroviejo (Movistar), der schon spanischer Meister war und ein kurzes Zeitfahrern der Tour de Romandie gewann.
15:01 h
Er packt`s nicht, 6 Sekunden fehlen "Spartakus".
15:00 h
Auch der Schweizer wird sich schwer tun, Malori zu entthronen, er geht bei 9:17 Minuten auf den letzten Kilometer, fliegt aber auch gerade am vor ihm gestarteten Daniel Martin (Garmin) vorbei.
14:58 h
11 Sekunden Rückstand für "Wiggo", Platz zwei. Malori muss eigentlich nur noch Canellara fürchten. Aber was heißt da schon "nur noch"...es ist Cancellara!!!
14:55 h
In zwei Minuten sollte Wiggins ankommen...kann er Malori knacken?
14:54 h
Wir haben noch eine ausführliche Vorschau auf den zu erwartenden Kampf um den Etappensieg: radsport-news.com | Tony Martin will seinen Vorjahressieg wiederholen
14:52 h
Auf der Strecke befinden sich jetzt zwei andere Anwärter auf den Tagessieg: Fabian Cancellara (Trek) ist just losgedüst, und Bradley Wiggins (Sky) hat sintzt seit fast 6 Minuten auf dem Rad.
14:50 h
Wer heute auf Cadel Evans (BMC) wartet, der wartet vergeblich. Denn der Australier ist nicht zum Zeitfahren angetreten. Er wolle nach den Enttäuschungen der vergangenen Tage lieber trainieren. Für Evans geht die Leidenszeit auf dem Rad weiter - seit seinem Toursieg 2011 ist er nie mehr wirklich zu Topform aufgelaufen.
14:49 h
TOM Dumoulin, nicht Samuel!!!
14:48 h
Dritter ist momentan Samuel Dumoulin (Giant-Shimano), der 19 Sekunden Rückstand zu Malori aufweist. Malori benötigte 10:13 Minuten für die 9,2 Kilometer lange Prüfung gegen die Uhr.
14:45 h
Überraschung: Tony Martin wird heute nicht gewinnen, er beendete den Kurs eben mit 15 Sekunden Rückstand auf den aktuell Führenden Adriano Malori (Movistar).
Guido Scholl verabschiedet sich von Tirreno-Adriatico 2014. Ich hoffe, es hat Euch und Ihnen etwas Spaß gemacht, den LIveticker zu lesen. Hier ist der Rennbericht: radsport-news.com | Malori schl?gt in San Benedetto Cancellara, Wiggins und Tony Martin
Bei 9:48 Minuten ist Contador an der Flamme Rouge. Er bleibt in der Gegend von Quintana, etwas schneller sollte er sein.
Hallo liebe Radsportfreunde, ein topfebenes Einzelzeitfahren beschließt die 2014er-Austragung von Tirreno-Adriatico. Über 9,2 Kilometer ermitteln die Profis den Besten dieses Starterfelds im Kampf gegen die Uhr. Und die Konkurrenz ist der Hammer: Tony Martin (Omega Pharma), Fabian Cancellara (Trek), Cadel Evans (BMC) und Bradley Wiggins (Sky) stehen am Start. Dazu der in kurzen Zeitfahren zu beachtende Alberto Contador (Tinkoff), der ja in blendender Form ist. Und auch Simon Geschke ist dabei.
Der Kampf um den Gesamtsieg ist entschieden. Contador wird diese Fernfahrt gewinnen. Aber auf den Plätzen dahinter herrschen teilweise Sekunden-Abstände. Da wird sich noch einiges tun. Guid Scholl begrüßt Sie und Euch um 14.45 Uhr im Ticker. Contador geht als Letzter um 16.10 Uhr auf die Strecke.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 9 km
Start 14:45 h
Ankunft ca. 16:15 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Malori(LAM) 10:13
2 Cancellara(TRF) +0:06
3 Wiggins(SKY) +0:11
4 Martin(OPQ) +0:15
5 Dumoulin(GIA) +0:19
6 Dowsett(MOV) +0:20
7 Kwiatkowski(OPQ) +0:22
8 Quinziato(BMC) +0:23
9 Devolder(TFR) +0:24
10 Durbridge(OGE) +0:26

Gesamtwertung

1 Contador(TCS)
2 Quintana(MOV) +2:05
3 Kreuziger(TCS) +2:14
4 Peraud(ALM) 2:39
5 Arredondo(TFR) +2:54
6 Pozzovivo(ALM) +3:04
7 Kiserlovski(TFR) 3:09
8 Moreno(KAT) +3:16
9 Scarponi(AST) +3:16
10 Nieve(SKY) +3:19
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM