15.03.2016: San Benedetto del Tronto - San Benedetto del Tronto (10,0 km)

Live-Ticker Tirreno - Adriatico, 7. Etappe, EZF

5 km
10 km
 
+0:15
Martin
 
+0:13
Le Bon
 
11:08
Cancellara
Stand: 09:56
16:05 h
Den Rennbericht und weitere Hintergründe gibt es hier: radsport-news.com | Aktuelle Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
16:03 h
Damit ist also Mollema noch in die Top10 gefahren, Brambilla ist herausgefallen. Cancellara gewann die Etappe vor Le Bon und Tony Martin. Guido Scholl verabschiedet sich von Tirreno-Adriatico. Bis bald mal wieder.
16:02 h
In der Gesamtwertung liegt also Van avermaet um eine winzige Sekunde vor Sagan, als 3. folgt Jungels mit 23 Sekunden Abstand vor Reichenbach und dem zeitgleichen Pinot (+0:24). 6. ist Nibali (+0:29), 7. wird Stybar (+0:33) vor Kwiatkowski, Mollema und Krueziger.
15:58 h
Um eine Sekunde bleibt der Belgier vor Sagan. Der holt sich mal wieder einen Zweiten Platz...
15:57 h
Was für eine Spannung - genau 11:39! Das war das besagte Sekundenspiel!
15:57 h
11:39 muss er fahren, schafft er das?
15:56 h
Van Avermaet am letzten Kilometer. Das wird ganz eng - jetzt soll er 6 Sekunden hinter Sagan liegen.
15:55 h
Stybar liegt schon jetzt im Hintertreffen. Der dürfte sogar hinter die FDJs und Nibali zurückfallen. 12:05 Minuten seine Zeit.
15:54 h
Van Avermaet soll zwei Sekunden Rückstand zu Sagan haben. Das würde reichen.
15:53 h
11:32 Minuten für Sagan. Damit muss Stybar 11:33 fahren und van Avermaet kann sich eine Zeit von 11:40 erlauben - sicherer wären 11:39.
15:52 h
Sagan hatte 13 Sekunden gut auf Jungels, damit müsste er 11:54 fahren. Das schafft der Slowake.
15:51 h
11:41 Minuten - eine Sekunde vor Pinot und Reichenbach!
15:50 h
Am letzten Kilometer hat Jungels eine Zeit von 10:32. Am Schluss werden das etwa 11:40 - ein Sekundenspiel!!!
15:49 h
Brambilla fällt hinter Pinot, Riechenbach und Nibali zurück. Er kommt mit 12:10 rein.
15:48 h
Brambilla und Jungels müssten bei 11:42 Minuten drin sein, sicherer wären 11:41 Minuten. Und das dürfte der Luxemburger packen.
15:47 h
Jetzt kommt Pinot: Auch er liegt ganz gut im Rennen...er fährt exakt dieselbe Zeit wie Reichenbach! Da werden die Zehntel entscheiden müssen, wer von beiden vorn liegt. Der Referenzwert bleibt bei 11:35 Minuten.
15:46 h
Reichenbach ist mit 11:35 drin, das bedeutet für den Moment Gesamtrang eins! Seine Zeit ist nun der Referenzwert für alle folgenden Fahrer.
15:44 h
Die beiden FDJ-Fahrer hatten jeweils 6 Sekunden Polster zu Nibali. Das heißt: Bei 11:39 sollten sie drin sein, um eine Sekunde vor dem Italiener zu bleiben.
15:44 h
Auch Krueziger fällt hinter Nibali zurück, er lässt 49 Sekunden liegen und damit 23 zu Nibali.
15:43 h
Dann folgen jetzt noch Zdenek Stybar (Etix) und van Avermaet.
15:42 h
Peter Sagan ist unterwegs. Er wird hier die Punktwertung gewinnen. Geht sogar noch mehr?
15:41 h
Schafft er nicht: 11:47 Minuten. Er bleibt aber vor Mollema.
15:41 h
Um vor Nibali zu bleiben, muss Kwiatkowski bei 11:36 ankommen.
15:39 h
Na, doch etwas langsamer: 11:34 Minuten, damit um 14 Sekunden fixer als Mollema. Und am Start geht Geheimfavorit Bob Jungels (Etixx) ab wie Schmidts Katze.
15:39 h
Nibali wird schneller sein als Mollema, er ging mit 10:22 am Teufelslappen durch, damit dürfte er in etwa bei 11:28 landen.
15:38 h
Jetzt steht Brambilla am Start, dann haben sie Pinot doch unmittelbar nach Reichenbach losgeschickt.
15:36 h
Mollema kommt ins Ziel: 11:48 Minuten seine Zeit. Das ist jetzt der Richtwert für die anderen Gesamt-Favoriten.
15:34 h
An der Zwischenzeit liegt Nibali um 8 Sekunden hinter Cancellara.
15:34 h
Sebastian Reichenbach (FDJ) steht auf der Rampe. Danach wäre sein Teamkollege Thibaut Pinot dran, aber da legt die Jury sicher Gianluca Brambilla (Etixx) dazwischen.
15:32 h
Mollema hat noch 3000 Meter vor sich.
15:31 h
Als nächstes folgt Roman Kreuziger, der exakt 30 Sekunden zurückliegt.
15:30 h
Kwiatkowski ist ebenfalls losgedüst. Er muss 31 Sekunden zu van Avermaet aufholen.
15:29 h
Wieviel Zeit kann Nibali zurückholen? Auch Bauke Mollema (Trek) befindet sich im Rennen.
15:28 h
Hai-Life im Startbereich: Mit Vincenzo Nibali (Astana) geht der "Hai von Messina" ins Rennen.
15:27 h
Alejandro Valverde (Movistar) verliert 50 Sekunden.
15:22 h
Damiano Caruso (BMC) legt eine gute Zeit hin: 22 Sekunden Rückstand. Das müsste für den Moment der erste Gesamtplatz sein. Aber Caruso brachte ja schon einiges an Rückstand mit an den Start.
15:22 h
Jean-Christophe Peraud (Ag2r), der Tour-Zweite von 2014 kommt mit einer Minute Verspätung an. Eigentlich kann er ganz gut Zeitfahren.
15:21 h
Visconti büßt 49 Sekunden ein.
15:20 h
Van Garderens Zeit stimmt aber tatsächlich, da hat der BMC-Kapitän wohl doch ein wenig die Moral verloren. Die Wechselhaftigkeit ist ja seit je her das Manko des US-Amerikaners.
15:18 h
Deutlich fixer unterwegs war Boasson Hagen: 19 Sekunden Rückstand für den Norweger.
15:17 h
Van Garderen ist sogar langsamer, er büßt heute 53 Sekunden ein, wobei die Zeit am Ende mehrfach gesprungen ist, Das kann auch eine Fehleinblendung gewesen sein. In jedem Fall war er nicht im Spitzenbereich.
15:16 h
Ulissi in Zielnähe - für seine Verhältnisse wird das eine ganz ordentliche Zeit: 37 Sekunden beträgt sein Rückstand.
15:15 h
Van Garderen war ja gestern beim Sturz um alle Hoffnungen auf den Gesamtsieg gebracht worden. Der dabei ebenfalls zu BOden gegangene Michele Scarponi (Astana) hat übrigens nicht, wie zunächst gedacht, einen Schlüsselbeinbruch erlitten. Der Italiener konnte heute zum Zeitfahrern antreten.
15:14 h
Sky-Fahrer Salvatore Puccio ist gestartet.
15:13 h
Giovanni Visconti (Movistar) ist seit gut 3 Minuten unterwegs. Das sind schon ein paar Hochkarter: Visconti, BOasson Hagen, van Garederen - geballte Radsport-Prominenz. Auch Diego Ulissi radelt gerade unter Wettkampfbedingungen durch San Benedetto del Tronto.
15:11 h
Noch ein Beitrag zum Thema "Radsport im Aufwind": radsport-news.com | Trier will Tour-Etappenort 2017 werden
15:10 h
Ebenfalls im Rennen befindet sich Tejay van Garderen (BMC), der noch einmal in die Nähe der Bestzeit kommen könnte.
15:09 h
Während Bockmans endlich wieder aufs Rad kann, muss ein anderes STurzopfer noch warten: radsport-news.com | Degenkolb: Comeback-Termin noch offen
15:08 h
Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) nimmt das Rennen auf.
15:07 h
Kleine Korrektur zu Grivko: Das war bereits das Jahr 2006. Und eigentlich war er auch nur Gesamtdritter, wobei der damalige Sieger Ivan Basso hieß, der ja ein Vierteljahr später als Dopingsünder aufflog.
15:03 h
Grivko ist drin: 38 Sekunden Rückstand. Sein Stern ging im Jahr 2007 auf, als er beim Criterium International im Abschlusszeitfahren den zweiten Gesamtrang erklomm.
15:02 h
E-Bikes sind ja eine schöne Sache, aber nicht im Radsport, bitteschön: radsport-news.com | Erster Fall von E-Doping: Van den Driessche erklärt Rücktritt
15:00 h
Der deutsche Radsport befindet sich derzeit im Aufwind: Starke Sprinter und gute Zeitfahrer haben wir derzeit. Auch auf der Bahn ist wieder eine positive Entwicklung zu verspüren: radsport-news.com | BDR erhält maximale Zahl an Olympia-Startplätzen
14:59 h
Mit Domenico Pozzovivo (Ag2r) ist auf dem Kurs. Ebenso Heirnich Haussler (IAM).
14:58 h
Ordetnliche Zeit für Nelson Oliveira (Movistar). 24 Sekunden Rückstand zum Führenden.
14:56 h
Geniez hatte an der Zwischenzeit übrigens nur 7 Sekunden Rückstand zu Cancellara, büßte dann auf dem zweiten Streckenteil weitere 11 Sekunden ein.
14:55 h
12:23 Minuten hatte Uran am Ende stehen. 1:15 Minuten Rückstand.
14:55 h
10.050 Meter sind es genau, nicht 10.500.
14:54 h
Uran am letzten Kilometer. Er hat dort bereits gut eine Minute verloren. Im Prinzip hat ihm Cancellara auf 10500 Metern einen Kilometer abgenommen. Das sind fast 10% der Wegstrecke...bei so einem kurzen Rennen.
14:52 h
Eine erfreuliche Nachricht betrifft eines der Sturzopfer der vergangenen Vuuelta: radsport-news.com | Boeckmans nach halbjähriger Verletzungspause vor Comeback
14:51 h
Tony Martin berichtet im Interview, dass es nicht sehr windig ist. Auch die Strecke soll in gutem Zustand sein. Derweil nimmt Andryi Grivko (Astana) den Kampf gegen die Uhr auf.
14:49 h
Alexandre Geniez (FDJ) erreicht nach 11:26 Minuten das Ziel. Gute Zeit für ihn.
14:48 h
Zeitfahr-champion Kiryienka hat 20 Sekunden zu Cancellara verloren. Der war aber schließlich auch viermal Welttitelträger im Kampf gegen die Uhr.
14:47 h
Bauers Teamkollege Rigoberto Uran befindet sich auch auf dem Kurs. Aber für ihn war dieses Rennen bisher ein Schuss in den Ofen. Beim Mannschaftszeitfahren zum Auftakt büßte sein Team wegen eines Sturzes viel Zeit ein, dann wurde die Bergetappe gestrichen, auf der er einer der Siegkandidaten gewesen wäre. Heute wird der Kolumbianer auch kaum zu den Besten des Tages gehören.
14:46 h
Jack Bauer (Cannondale) erreicht mit 11:42 Minuten das Ziel.
14:44 h
Der Gesamtsieg dürfte vergeben sein, denn Cancellaras Zeit ist Streckenrekord in San Benedetto del Tronto. Und die jetzt noch folgenden Fahrer sind zumeist keine Top-Zeitfahrer.
14:43 h
Und eine bedauerliche Nachricht aus deutscher Sicht will ich auch nicht verschweigen: radsport-news.com | Greipel muss Mailand-Sanremo absagen
14:42 h
Nachher wird es noch ganz spannend, wenn es um den Gesamtsieg geht, aber eine Entscheidung ist bereits gefallen: radsport-news.com | Benedetti endlich für seinen Offensivgeist belohnt
14:41 h
11:08 Minuten für Cancellara, das sind 13 Sekunden weniger als Le Bon.
14:40 h
Der Schweizer überholt auch noch Sonny Colbrelli (Bardiani).
14:40 h
Die letzten 1000 Meter für Cancellara, er fährt dort bei 10:04 Minuten durch. Das sollte ein neuer Bestwert werden.
14:39 h
Weitere starke Leute liegen aber noch weiter zurück, Luke Durbridge (Orica-Greenedge) hat 18 Sekunden Abstand zur Spitze, Alex Dowsett (Movistar) derer 3.
14:37 h
Tony Martin (Etixx) hat mit dem Kampf um den Tagessieg heute nichts zu tun Er liegt bereits jetzt im Ziel um zwei Sekunden hinter dem jungen Johan Le Bon (FDJ).
14:35 h
Wir steigen schon etwas früher ein, und zwar aus gegebenem Anlass: Fabian Cancellara befindet sich auf der Strecke. In gut 6 Minuten sollte der Schweizer das Ziel erreichen. An der Zwischenzeit liegt er bereits um 9 Sekunden vor Weltmeister Vasil Kiryienka.
07:50 h
Der erste Fahrer soll gegen 13.30 Uhr von der Rampe rollen. Für etwa 16.10 Uhr ist Greg van Avermaets Ankunftszeit avisiert. Ab 14.45 Uhr kommentiert Guido Scholl das Renngeschehen im Liveticker.
07:45 h
Noch spannender als der Kampf um den Etappensieg wird aber der Wettstreit um den Gesamterfolg sein. Dabei geht Greg van Avermaet (BMC) von der vermeintlich besten Ausgangsposition aus ins Rennen, doch sein Vorsprung auf die Konkurrenz ist nur gering. Die ersten Vier in der aktuellen Gesamtwertung sind die heißesten Anwärter auf Rang eins, doch man darf auch Roman Kreuziger (Tinkoff), Michal Kwiatkowski (Sky) und Vincenzo Nibali (Astana) nicht ganz außer Acht lassen, die allesamt nur rund eine halbe Minute Rückstand aufweisen. Radsport-News-Kolumnist Felix Mattis hat die Ausgangslage treffend zusammengefasst: radsport-news.com | Etixx serviert Van Avermaet den Sieg auf dem Silber-Tablett
07:39 h
Vorhang auf zum letzten Akt und zur finalen Entscheidung der diesjährigen Fernfahrt Tirreno-Adriatico. In San Benedetto de Tronto steht wieder ein 10.5 Kilometer langes Einzelzeitfahren auf dem Programm, das zwar kurz ist, dafür aber auch extrem auf Spezialisten zugeschnitten: Kaum Kurven, keine Erhebungen - die Kraftpakete können ihre Stärken ohne Einschränkung ausspielen. Um den Tagessieg wird Tony Martin (Etixx-Quicck Step) ebenso mitkämpfen wie Tejay van Garderen (BMC), der in der Gesamtwertung gestern zu viel Zeit verloren hat, um auch dort noch Hoffnungen auf Platz eins zu haben. Und trotz aller Beteuerungen, er habe es nicht auf den Tagessieg abgesehen, wir auch Fabian Cancellara (Trek Segafredo) ein Wort mitreden wollen.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 10 km
Start 13:15 h
Ankunft ca. 16:00 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Cancellara(TFS) 11:08
2 LeBon (FDJ) +0:13
3 Martin(EQS) +0:15
4 Dowsett(MOV) +0:15
5 Leezer(TLJ) +0:16
6 Bodnar(TNK) +0:17
7 Geniez(FDJ) +0:18
8 Boasson(DDD) +0:19
9 Kiryienka(SKY) +0:20
10 Caruso(BMC) +0:22

Gesamtwertung

1 Van Avermaet (BMC)
2 Sagan (TNK) +0:01
3 Jungels (EQS) +0:23
4 Reichenbach (FDJ) +0:24
5 Pinot (FDJ) +0:24
6 Nibali (AST) +0:29
7 Stybar (EQS) +0:33
8 Kwiatkowski (SKY) +0:39
9 Mollema(TFR) +0:45
10 Kreuziger (TNK) +0:48

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM