Die Skandal-Autobiografie der holländischen Tour-Hoffung - Verlosung

Thomas Dekker: Unter Profis


| Foto: Covadonga Verlag

03.07.2017  |  Vor zehn Jahren beendet der Rabobank-Profi Thomas Dekker die Tour de France als 35. Im Jahr 2006 hatte er bereits die Tirreno-Adriatico-Fernfahrt gewonnen, und nun gilt der 23-jährige als die große Hoffnung des niederländischen Radsports auf den dritten Tour-Sieg.

Dank seines großen Talents erlebte Dekker als Jung-Profi
einen kometenhaften Aufstieg. Aber es geht ihm nicht schnell genug. Er will mehr. Mehr Siege, mehr Geld, mehr Frauen. Bald kennt er keinerlei Maß mehr.

Dekker greift zu Doping und Drogen, er verliert sich in Sex- und Alkohol-Eskapaden, bis sein Leben mit Vollgas aus der Bahn gerät: Die Nachkontrolle einer alten Urinprobe überführt ihn des Epo-Missbrauchs. Was folgt, ist ein nahezu aussichtsloser Kampf zurück in die Weltspitze, aber vor allem ein zerstörerischer Kampf mit sich selbst und seinen Dämonen.

In seiner Autobiografie »Unter Profis«
(im vergangenen November übrigens im Original als "Mijn Gevecht", mein Kampf erschienen), aufgeschrieben von dem renommierten Journalisten und Radsportkenner Thijs Zonneveld, schüttelt Thomas Dekker erstmals alle Lügen ab, und erzählt seine Geschichte, seine Wahrheit.

Mit großer Offenherzigkeit, schonungslos gegen sich und andere, zeichnet Dekker seinen Weg nach: vom leicht beeinflussbaren Nachwuchsfahrer zum geläuterten Veteranen, mit einer dunklen Vergangenheit in den Hinterhöfen des Profi-Radsports.

Dekker berichtet von routiniertem Blut-Doping
in Flughafenhotels, von Treffen mit Dealern aller Couleur, von wilden Drogen-Partys mit Prostituierten bei der Tour de France. Es ist das erschütternde Sittengemälde eines Pelotons der Exzesse...

Oranje-Fans aufgepaßt: Wie jeden Tag seit Tour-Beginn, verlosen wir auch heute das vorgestellte Buch, und zwar fünfmal. Beantworten Sie dazu folgende Frage: In welchem Jahr gewann Thomas Dekker Tirreno-Adriatico? Die Antwort wie immer an gewinnspiel@radsport-aktiv.de Einsendeschluss ist am Freitag (7. 7.), der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per Email benachrichtigt. Viel Glück!

»Die schockierendste Doping-Autobiografie, die der Profi-Radsport bisher hervorgebracht hat. Brutal ehrlich.« (Cycling News)  

Thijs Zonneveld,
Jahrgang 1980, zählt zu den einflussreichsten Radsportstimmen der Niederlande. Er fuhr von 2002 bis 2008 selbst als Radprofi, heute schreibt er als Journalist für das Algemeen Dagblad und ist zudem als Co-Kommentator und Experte für das niederländische Fernsehen tätig. »Thomas Dekker« ist bereits sein neuntes Buch über den Radsport.

Thomas Dekker,
Jahrgang 1984, galt als eines der ganz großen Talente des Radsports, als designierter Sieger der großen Rennen, als die Hoffnung einer rennradbegeisterten Nation auf den ersten niederländischen Tour-de-France-Sieg seit 1980.
Stark in den Bergen und begnadet als Zeitfahrer, fährt Dekker als Jung-Profi gleich zahlreiche Erfolge für das Team Rabobank ein: u.a. Gesamtsiege bei Tirreno - Adriatico und bei der Tour de Romandie.
Doch dann wird er 2009 bei einer Nachkontrolle des Epo-Missbrauchs überführt. Im Anschluss an eine zweijährige Sperre müht er sich vergeblich, wieder das alte Niveau zu erreichen. Im März 2015 erklärt Thomas Dekker nach einem knapp gescheiterten Angriff auf den Stundenweltrekord seinen Rücktritt vom Radsport.

Thomas Dekker, Unter Profis, von Thomas Dekker mit Thijs Zonneveld; 14,80 Euro; Broschur, ca. 220 Seiten, ISBN 978-3-95726-024-6, Covadonga Verlag, Juli 2017

 
Weitere Informationen

Covadonga Verlag
Rainer Sprehe
Spindelstr. 58
33604 Bielefeld

Fon: 0521/ 522 17 92

E-Mail: info@covadonga.de
Internet: covadonga.de

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine