Es muss nicht immer Mallorca sein...

Radfahren auf Taiwan: Bereit für die etwas andere Insel?

Foto zu dem Text "Radfahren auf Taiwan: Bereit für die etwas andere Insel?"
Am Mount Hehuan | Foto: taiwantourismus.de

27.02.2018  |  Viele Hobby-Radfahrer entdecken während der Wintermonate die Mittelmeerinsel Mallorca. Wer das Außergewöhnliche mag, der findet in Ostasien einen zunehmend angesagten Biker-Hotspot der Region: Taiwan. Was vor zehn, fünfzehn Jahren undenkbar war, ist dort heute Realität: Das Rad ist auf der Ilha Formosa mittlerweile ein ernst zu nehmender Konkurrent zum Motorroller. Wie kam das?

Hohe Investitionen ins Radwegenetz
Taiwan bietet mit seinem schwülen, tropischen Klima nicht gerade Idealbedingungen für Radfahrer. Um 2007 herum beschloss das staatliche Tourismusbüro dennoch, massiv in Radfahrwege und weitere Infrastruktur zu investieren. An die 250 Mio. Euro, neun Milliarden Taiwan-Dollar, pumpte die Regierung in das Vorhaben.

Was kam heraus? Ein rund 3500 Kilometer langes Netz an Radwegen, die bestens beschildert sind. Außerdem wurden Bahnhöfe angepasst, wo Radfahrern nun Werkstätten, Rampen und sogar Duschen zur Verfügung stehen.

Wo kaufer die Taiwanesen ihre Bikes? Auch dort gibt es gute, seriöse Fachgeschäfte wie Das Radhaus hierzulande, so dass sowohl der Online- als auch klassische Offline-Kauf abgedeckt sind.

Die Taiwanesen radeln gern
Trotz des schwülen Klimas haben die Taiwanesen den Vorstoß ihrer Regierung wohlwollend aufgenommen. Das zeigt sich nicht nur daran, dass in großen Städten wie Taipeh und Kaohsiung Leihräder günstig erhältlich sind - und auch viel genutzt werden.

Auch die Arbeitgeber bieten ihren Angestellten die Voraussetzungen, morgens mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Weil das in Taiwan bereits nach wenigen Minuten sehr schweißtreibend ist, stellen viele Firmen Duschen bereit. Und während der Fahrt tragen viele Radler einen speziellen Fahrradhelm mit kleinem Ventilator, der mit Solarzellen betrieben wird.

Dass die Taiwanesen Gefallen am Radfahren finden, ist eigentlich keine große Überraschung. Schließlich stammt mit Giant der größte Fahrradherstellern der Welt aus Taiwan.

Bezaubernde Regionen auf der "schönen Insel"
Das gut ausgebaute Radwegenetz beschränkt sich nicht nur auf die Hauptstadt Taipeh. Wer Taiwan per Rad erkunden möchte, der sollte eine Insel-Rundfahrt machen; schöne Orte gibt es genug. So locken beispielsweise die atemberaubenden Nationalparks wie Shei-Ra im Nordosten, Yang-Min-Shan im Norden, Kenting im Süden oder auch Taroko im Osten.

Auf der Ilha Formosa, übersetzt schöne Insel, warten viele Regionen und außergewöhnliche Gebirge, die mit einem Mountainbike gemeistert werden können. Doch auch hochwertige Rennräder für rasantes Fahren lassen sich in Taiwan nutzen. Auf jeden Fall lohnt die Insel für eine Reise mit dem Rad...

 

 
Weitere Informationen


Internet: https://www.taiwantourismus.de/

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Lüttich - Bastogne - Lüttich (GER, 21.04.)
  • Spreewald-Marathon (GER, 21.04.)
  • Tour d’ Energie (GER, 22.04.)
  • Granfondo Liotto (ITA, 22.04.)