Der ProCycling-rsn-Rad-Test - Teil 2, Rad 6

Merida Reacto Disc Team-E: Elegant, angenehm, leicht

Foto zu dem Text "Merida Reacto Disc Team-E: Elegant, angenehm, leicht"
| Foto: ProCycling

25.11.2018  | 

Im blau­-rot-­goldenen Team-Look ist das Reacto eine elegante Erscheinung. Hinter den schönen Farben verbirgt sich zeitgemäßes Aero­-Design mit eng eingepasster Gabel, nahezu waa­gerechtem Oberrohr, tief angesetzten Sitzstreben und einer hinten abgeflachten Sattelstütze, die dank Elastomer­-Einsatz Flex und damit Komfort bietet.

Ein Blickfang ist die flächige Lenker-­Vorbau-Kombination mit außen leicht nach vorne orien­tiertem Oberlenker. In Sachen Sitzhaltung fällt das Merida weniger extrem aus als andere Aero­-Road­-Modelle. Zwar sitzt man ordentlich ge­streckt, doch dank eher langem Steuerrohr vorne nicht zu tief.

Das geringe Gewicht und die große Agilität dank steilem Lenkwinkel und recht knap­pem Radstand sorgen dafür, dass sich das Merida auch bergauf im Wiegetritt mit leichter Hand diri­gieren lässt; seine Spezial-Disziplin ist natürlich hohes Tempo in der Ebene.

Hier sorgen nicht zuletzt die 65 Millimeter tiefen Carbon-Felgen von DT Swiss – die mit anderen Reifen auch tubeless gefahren werden können – für jenen bollerigen Sound, den man von Zeitfahr­-Events kennt.

Ebenso edel wie die leichten Laufräder ist die Be­stückung mit kompletter Dura­Ace Di2 – semi­ kompakt mit 52­-36er­-Kettenblatt­-Kombination, was die vielleicht einzige Abweichung zum Profi­-Rad darstellt.

Wobei Vincenzo Nibali und Co. noch nicht in den Genuss der scharfen, dabei weich dosierbaren Discbrakes kommen. Diese sind am Testrad mit zusätzlichen Kühlrippen ausgestattet, außerdem mit dem von Focus lizen­sierten RAT-­Steckachs-System, durch das sich die Laufräder im Handumdrehen lösen lassen.

Fazit: Hinter dem schönen Team-Look steht hochwer­tigste Technik, kombiniert mit einer nicht zu extremen Sitzposition und einem angenehm geringen Gewicht. Die Funktion von Schaltung und Scheibenbremsen ist perfekt.

Die Daten
Rahmen: Reacto Disc CF4 Carbon
Gabel: Reacto Carbon Superlite 12 FM
Komponenten: Shimano Dura-Ace Di2 Disc
Kurbelsatz: Shimano Dura-Ace
Laufradsatz: DT Swiss PRC 1400 Spline DB65; Gewicht 2,91 kg
Bereifung: Conti Grand Prix 4000s II, 25 mm
Vorbau/ Lenker: Vision Metro 5D
Sattel: Prologo Zero II PAS CPC
Stütze: Reacto Carbon Superlite
Gewicht: 7,53 kg (o. Ped.)
Preis: 9399 Euro
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Merida Europe GmbH
Blumenstr. 51
71106 Magstadt

E-Mail: info@merida-bikes.com
Internet: www.merida-bikes.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine