Steinweg gewann Einzelverfolgung beim Weltcup

27.05.2001  |  Cali (dpa) - Stefan Steinweg aus Friesenheim hat beim Bahnweltcup in Cali die 4000-m-Einzelverfolgung gewonnen. Der Weltmeister im Zweier-Mannschaftsfahren und WM-Zweite in der Einzelverfolgung hatte schon in der Qualifikation mit 4:25,3 Minuten die schnellste Zeit (4:25,3) gefahren und holte im Finale nach 4:26,632 Minuten einen klaren Erfolg gegen den Neuseeländer Hayden Godfrey (4:33,233) heraus. Im Punktefahren musste er sich mit dem siebten Platz begnügen.

Pech hatte der Olympia-Dritte und Ex-Weltmeister Jens Fiedler (Chemnitz), der im Viertelfinale im Duell mit dem Franzosen Burgone stürzte und zur Wiederholung wegen Schmerzen nicht mehr antreten konnte. Im Kampf um die Plätze 5 bis 8 belegte er den siebten Rang. Für ihn sprang der Erfurter Matthias John als Zweiter in die Bresche, der sich im Finale Vize-Weltmeister Laurent Gane (Frankreich) beugen musste. Im 1000-m-Zeitfahren belegte Carsten Bergemann (Heidenau) in 1:03,621 Minunte Rang drei hinter Chris Hoy (Großbritannien/1:02,499) und Herve Thuet (Frankreich/1:02,501).Im Frauen-Sprint landeten Susan Panzer und Ulrike Weichelt auf den Plätzen vier und sieben.

Cali war die erste von fünf Weltcup-Stationen. Es folgen Szczecin (8. bis 10. Juni), Pordenone in Italien (29. Juni bis 1. Juli), Mexiko Stadt (10. bis 12. August) und Ipoh in Malaysia (24. bis 26. August).

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Amstel Gold Race (1.UWT, NED)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Grand Prix of Adygeya (2.2, RUS)
  • Tro-Bro Léon (1.1, FRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM