Vuelta a San Juan: Argentinier sprintet zum Heimsieg

Richeze hat in der Hitzeschlacht das beste Ende für sich

Foto zu dem Text "Richeze hat in der Hitzeschlacht das beste Ende für sich"
Maximiliano Richeze (Quick Step Floors) gewinnt die 6. Etappe der Vuelta a San Juan. | Foto: Cor Vos

29.01.2017  |  (rsn) - Maximiliano Richeze (Quick-Step-Floors) hat auf der 6. Etappe der Vuelta a San Juan (2.1) für den ersten argentinischen Sieg und zugleich für den vierten Etappenerfolg seines Rennstalls gesorgt.

"Das war ein schrecklicher Tag wegen der Hitze, und ich bin völlig erschöpft im Ziel angekommen - aber mit einem großen Lächeln im Gesicht", kommentierte  Richeze seinen ersten Saisonsieg.

Der Argentinier setzte sich nach 168 Kilometern rund um Pocito im Sprint dreier Ausreißer vor dem Italiener Oliviero Troia (UAE Abu Dhabi) und seinem Landsmann German Tivani (Unieuro) durch. Den Sprint des Feldes entschied mit 52 Sekunden Rückstand der Italiener Matteo Malucelli (Androni-Giocattoli) für sich.

Spitzenreiter Bauke Mollema (Trek-Segafredo) kam zeitgleich mit Malucelli  ins Ziel und verteidigte souverän sein Blaues Trikot. Der Niederländer hat vor der sprinterfreundlichen Schlussetappe unverändert 14 Sekunden Vorsprung auf den Spanier Oscar Sevilla (Medellin-Inder), zwei weitere Sekunden dahinter folgt der Kolumbianer Rodolfo Torres (Androni Giocattoli) auf Rang drei.

Die ursprünglich 185 Kilometer lange Etappe war von den Organisatoren aufgrund der extremen Hitze um 17 Kilometer verkürzt worden. Bei mehr als 42 Grad Hitze lösten sich Richeze, Troia und Tiviani gut 60 Kilometer vor dem Ziel aus einer großen Spitzengruppe und nur Troia und Tivan. Das Trio konnte sich schnell einen Vorsprung von rund einer Minute herausfahren und diesen bis ins Ziel verteidigen.

Nachdem auf den letzten drei Kilometern ein Angriff von Tivani scheiterte, kam es schließlich zum Dreiersprint, den Richeze für sich entscheiden konnte.

Tageswertung:
1. Ariel Richeze (Quick Step Floors)
2. Olivieiro Troia (UAE Abu Dhabi) s.t.
3. German Tivani (Unieuro)
4. Matteo Malucelli (Androni Giocattoli) +0:52
5. Manuel Belletti (Wilier Triestina) s.t.

Gesamtwertung:
1. Bauke Mollema (Trek-Segafredo)
2. Oscar Sevilla (Medellin-Inder) +0:14
3. Rodolfo Torres (Androni Giocattoli) +0:16
4. Ricardo Escuela (Agrupacion Virgen) +0:20
5. Rui Costa (UAE Abu Dhabi) +0:26

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine