Österreichische Rad-Bundesliga

Zoidl lässt zum Auftakt in Leonding Schelling hinter sich

Foto zu dem Text "Zoidl lässt zum Auftakt in Leonding Schelling hinter sich"
Riccardo Zoidl (Felbermayr Simplon Wels) gewinnt den Auftakt der Rad-Bundesliga in Leonding | Foto: Manfred Binder

26.03.2017  |  (rsn) - Riccardo Zoidl (Felbermayr Simplon Wels) hat den Auftakt der österreichischen Rad-Bundesliga gewonnen. Der österreichische Solist ließ in Leonding nach 153 Kilometern den Schweizer Patrick Schelling (Vorarlberg), der zehn Sekunden Rückstand hatte, hinter sich. Platz drei belegte der Slowene Matej Mugerli (Amplatz-BMC).

Zunächst war das Rennen von einer Ausreißergruppe um den Deutschen Lukas Meiler (Vorarlberg) bestimmt worden. Dieser zeigte sich bei den Berg- und Sprintwertungen aktiv und wurde entsprechend zum aktivsten Fahrer des Rennen gekürt. Als die Meiler-Gruppe wieder gestellt wurde, bildete sich eine 30 Fahrer große Gruppe, die den Sieg unter sich ausmachte.

Zunächst probierte es Schelling mit einer Attacke, die jedoch keinen Erfolg hatte. Im letzten Anstieg des Tages fuhr schließlich Zoidl vier Kilometer vor dem Ziel aus der Spitzengruppe raus und sicherte sich als Solist den Sieg.

Tageswertung:
1. Riccardo Zoidl (Felbermayr Simplon Wels)
2. Patrick Schelling (Vorarlberg) +0:10
3. Matej Mugerli (Amplatz-BMC)
4. Peter Kusztor (Amplatz-BMC)
5. Daniel Auer (Felbermayr-Simplon Wels)

Gesamtwertung Bundesliga:
1. Riccardo Zoidl (Felbermayr Simplon Wels) 210p
2. Patrick Schelling (Vorarlberg) 180
3. Matej Mugerli (Amplatz-BMC) 160
4. Peter Kusztor (Amplatz-BMC) 145
5. Daniel Auer (Felbermayr-Simplon Wels) 133

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine