Sunweb mit Sprintertruppe zum Münsterland-Giro

Bauhaus soll in Kittels und Degenkolbs Fußstapfen treten


Phil Bauhaus (Sunweb) strahlt nach dem größten Erfolg seiner Karriere auf dem Podium des Critérium du Dauphiné. | Foto: Cor Vos

25.09.2017  |  (rsn) - Das deutsche Team Sunweb will seine Erfolgsserie beim Münsterland Giro am 3. Oktober fortsetzen. 2011 und 2012 gewann Marcel Kittel das Sprinterrennen zum deutschen Saisonabschluss, im vergangenen Jahr überquerte John Degenkolb als Erster die Ziellinie vor dem Münsteraner Schloss.

Beide zählen nicht mehr zum Aufgebot des Rennstalls von Manager Iwan Spekenbrink: Kittel wechselte Ende 2015 zu Quick-Step, Degenkolb zog es zur Saison 2017 zu Trek-Segafredo. Doch die Mannschaft hat den Verlust der beiden Top-Stars gut verkraftet, stehen doch einige deutsche Nachwuchssprinter bereit, um in die Fußstapfen ihrer berühmteren Landsleute zu treten.

Am Tag der Deutschen Einheit setzt die Teamleitung auf Phil Bauhaus, der beim Giro d’Italia zu überzeugen wusste und im Frühsommer in Macon die 5. Etappe des Critérium du Dauphiné gewann. Auch wenn dem 23-jährigen Bocholter zuletzt bei der Dänemark-Rundfahrt kein Sieg gelang, vertraut Sunweb auf Bauhaus, der mit dem Neuwieder Max Walscheid - am letzten Tag Etappengewinner in Dänemark -, Nikias Arndt und Ramon Sinkeldam einen schnellen Sprintzug vor sich weiß.

"Mit Phil haben wir einen Fahrer, der es vollenden kann, wir haben einen starken Lead out mit Max, Ramon und Nikias, und wir haben ein sehr erfahrenes Team, um ihn bis ins Finale zu führen“, zeigte sich Sunweb-Coach Marc Reef zuversichtlich, dass sein Team den vierten Sieg in Münster wird einfahren können.

Dazu beitragen sollen auch Road Captain Roy Curvers, Johannes Fröhlinger, Albert Timmer sowie Lennard Kämna, der am Freitag in Bergen die Silbermedaille im U23-Straßenrennen gewann.Das Quartett soll dafür sorgen, dass kein Ausreißer Bauhaus einen Strich durch die Rechnung macht.

Das Sunweb-Aufgebot: Nikias Arndt, Phil Bauhaus, Roy Curvers, Johannes Fröhlinger, Lennard Kämna, Ramon Sinkeldam, Albert Timmer, Max Walscheid

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine