Österreichisches Continental-Team mit neuem Namen

Aus Amplatz BMC wird 2018 My Bike-Stevens

Foto zu dem Text "Aus Amplatz BMC wird 2018 My Bike-Stevens"
Das Team MyBike-Stevens bei der Teampräsentation. | Foto: Team MyBike-Stevens

23.11.2017  |  (rsn) - Das österreichische Continental-Team Amplatz BMC wird in der kommenden Saison unter einem neuen Name unterwegs sein: My Bike-Stevens. Wie der Rennstall per Pressemitteilung wissen ließ, wolle man gemeinsam mit dem neuen Materialsponsor Stevens Bikes Hamburg in Zukunft hauptsächlich mit Scheibenbremsen unterwegs sein.

Personell wird sich wenig verändern. Hermann Pernsteiner hat sich bereits in Richtung WorldTour zum Team Bahrain-Merida verabschiedet, und der Slowakische Zeitfahrmeister Marek Canecky fährt 2018 für Dukla Banska Bystrica in seiner Heimat. Dafür kehrt Maximilian Kuen nach einem Jahr beim Tirol Cycling Team zurück. "Der Rest des Teams bleibt wie gehabt", heißt es.

Allerdings werde das Rennprogramm auch dank eines vergrößerten Fuhrparks in Zukunft internationaler gestaltet. So solle den Fahrern "eine bessere Vorbereitung auf Highlights wie die Österreichrundfahrt und die Rad-WM 2018" ermöglich werden. Die Weltmeisterschaften finden im kommenden September schließlich in Innsbruck statt und sind für die Österreicher daher ein Heimspiel.

Der Kader 2018: Andi Bajc, Gerd Fidler, Julian Gruber, Rok Korosec, Maximilian Kuen, Peter Kusztor, Matej Mugerli, Janos Pelikan, Andreas Umhaller, Thomas Umhaller

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine