Wegen Besitzes nicht erlaubter Schlafmittel

LottoNL-Jumbo schließt drei Fahrer auf unbestimmte Zeit aus

Foto zu dem Text "LottoNL-Jumbo schließt drei Fahrer auf unbestimmte Zeit aus"
Juan-José Lobato (LottoNL-Jumbo) | Foto: Cor Vos PRÜFEN

14.12.2017  |  (rsn) - LottoNL-Jumbo hat Juan-José Lobato, Antwan Tolhoek und Pascal Eenkhoorn aus "disziplinarischen Gründen" vom Trainingslager in Girona ausgeschlossen.

Wie der niederländische Rennstall, bei dem auch die beiden Deutschen Robert Wagner und Paul Martens unter Vertrag stehen, auf seiner Website erklärte, hätte das Trio unerlaubte Schlafmittel "benutzt" oder "im Besitz" gehabt. Infogedessen wurden Lobato, Tolhoek und eEnkhoorn auch auf unbestimmte Zeit aus dem Team ausgeschlossen. "Das ist eine schwerwiegende Verletzung der strengen Vorschriften des Teams", hieß es in einer Stellugnnahme der Mannschaftsleitung auf der LottoNL-Website. Alle Fahrer seien am Mittwochabend bei einem Meeting darüber informiert worden.

Lobato war für die Tour Down Under im Januar vorgesehen. Der Vertrag des Spaniers läuft ebenso wie der des Niederländers Tolhoek Ende 2018 aus. Dessn erst 20-jähriger Landsmann Eenkhoorn war nach einer beeindruckenden U23-Saison, in der er die Olympia’s Tour gewann, mit einem Profivertrag über gleich drei Jahre belohnt worden. Das Teamtrainingslager in Spanien endet am Freitag.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a San Juan (2.1, ARG)