Heute kurz gemeldet

Verbotenes Diuretikum: Bresciani kommt mit kurzer Sperre davon

Foto zu dem Text "Verbotenes Diuretikum: Bresciani kommt mit kurzer Sperre davon"
Ab sofort wieder startberechtigt: Michael Bresciani | Foto: Cor Vos

18.12.2017  |  (rsn) - Gute Nachrichten für das zuletzt durch die Dopingfälle Nicola Ruffoni und Stefano Pirazzi schwer gebeutelte Bardiani-CSF-Team: Der Italiener Michael Bresciani, der im Juni positiv auf das Diuretikum Furosemid getestet worden war, wurde vom Radsportweltverband UCI nur zu einer zweimonatigen Sperre verurteilt. Der 23-Jährige, der erst zur Saisonmitte verpflichtet worden war, konnte offenbar glaubhaft machen, dass er das auch zur Doping-Verschleierung gebräuchliche Mittel, das Wasser aus dem Körper ausschwemmt, unbeabsichtigt über verunreinigte Nahrung zu sich genommen habe. Da die Sperre bereits am 10. Oktober endete, ist Bresciani ab sofort wieder startberechtigt. Auch seine Mannschaft hat keine weiteren Folgen zu befürchten. Bardiani-CSF bestätigte in einer Pressemitteilung, dass auch die Suspendierung aufgehoben sei und "dass Michael für den Rennkalender 2018 zur Verfügung stehen wird.“ Ruffoni und Pirazzi dagegen wurden für je vier Jahre gesperrt.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Nationale Sluitingprijs - (1.1, BEL)