Australierin gewinnt 3. Cadel Evans Race

Hosking liefert nach vielen vergeblichen Versuchen endlich

Foto zu dem Text "Hosking liefert nach vielen vergeblichen Versuchen endlich"
Chloe Hosking (Ale - Cipollini) jubelt beim 3. Cadel Evans Great Ocean Road Race. | Foto: Cor Vos

27.01.2018  |  (rsn) - Chloe Hosking (Ale - Cipollini) hat bei der 3. Ausgabe des Cadel Evans Great Ocean Road Race der Frauen (1.1) ihren zweiten Saisonsieg eingefahren. Die 27-jährige Australierin, die vor zwei Wochen in ihrer Heimat bereits eine Etappe der Santos Women’s Tour gewinnen konnte, setzte sich bei dem nach dem bisher einzigen australischen Tour-Sieger Cadel Evans benannten Eintagesrennen nach 113,3 Kilometern von Geelong nach Torquay im Sprint einer rund 20 Fahrerinnen starken Spitzengruppe deutlich vor ihrer Landsfrau Gracie Elvin (Mitchelton-Scott) und der Italienerin Giorgia Bronzini (Cylance) durch.

"Es ist eines meiner ersten Rennen, wenn nicht das einzige Rennen, das ich wirklich ins Visier genommen und bei dem ich geliefert habe. Das ist etwas, für das ich die ganze Zeit kritisiert werde. Ich habe in Katar nicht geliefert. Ich habe bei den Olympischen Spielen nicht geliefert. Ich versuche etwas zu ändern, und ich hoffe, dass dies ein echter Wendepunkt für mich ist", sagte Hosking, die in ihrer Karriere immerhin bereits 18 Siege feiern konnte, darunter auch bei hochwertigen Rennen wie La Route de France, der Boels Ladies Tour oder der Ladies Tour of Qatar.

Im turbulenten Finale war auf dem Schlusskilometer zunächst eine späte Attacke der Niederländerin Sabrina Stultiens (Waowdeals) vereitelt worden, ehe ein Sturz auf der Zielgeraden für Chaos sorgte, von dem sich Hosking allerdings unbeeindruckt zeigte, wogegen andere Fahrerinnen wie die letztlich hinter der Französin Audrey Cordon Ragot (Wiggle High5) fünftplatzierte Polin Katarzyna Pawlowska (Team Virtu) behindert wurden.

Endergebnis:
1. Chloe Hosking (Ale - Cipollini)
2. Gracie Elvin (Mitchelton-Scott) s.t.
3. Giorgia Bronzini (Cylance)
4. Audrey Cordon Ragot (Wiggle High5)
5. Katarzyna Pawlowska (Team Virtu)
6. Lauren Kitchen (Kordamentha)
7. Sharlotte Lucas (Specialized)
8. Kate McIlroy (Specialized)
9. Amy Cure (Wiggle High5)
10. Anouska Koster (Ned) Waowdeals)

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)