Starker Auftritt von Hagens Bermans-Axeon in Belgien

Philipsen dominiert Le Triptyque des Monts et Châteaux

Foto zu dem Text "Philipsen dominiert Le Triptyque des Monts et Châteaux"
Jasper Philipsen (re.) konnte mit seinem Abschneiden bei der dreitägigen Rundfahrt sehr zufrieden sein | Foto: Cor Vos

03.04.2018  |  (rsn) – Die beiden Belgier Jasper Philipsen und Stan Dewulf teilten sich untereinander die vier Etappensiege beim dreitägigen Etappenrennen Le Triptyque des Monts et Châteaux in Wallonien auf. Nachdem Philipsen die ersten beiden Teilstücke im Sprint gewann, war Dewulf der Mann des zweigeteilten Schlusstages.

Der Nachwuchsfahrer aus den Reihen des U23-Teams von Lotto Soudal war zunächst im Einzelzeitfahren und später auch auf der 91 Kilometer langen Abschlussetappe erfolgreich. Auf dem mit Kopfsteinpflasterabschnitten gespickten Abschnitt von Chateau de Moulbaix nach Saint-Saveur setzte Dewulf sich im Finale gegen ein Trio des amerikanischen Teams Hagen Bermans-Axeon durch. In der Gesamtwertung fehlten ihm aber dann sieben Sekunden auf Philipsen. Die Plätze drei und vier gingen an die Teamkollegen des Gesamtsiegers, William Barta und Ian Garrison.

Der 18-jährige Tobias Bayer vom Tirol Cycling Team belegte Platz 25 auf der Schlussetappe. Sein Teamkollege Florian Gamper, der sich auf den ersten beiden Tagesabschnitten gut platzieren konnte, verlor über fünf Minuten und verpasste damit ein Top-Ergebnis bei der Rundfahrt.

Endstand:
1. Jasper Philipsen (Hagens Bermans-Axeon)
2. Stan Dewulf (Lotto-Soudal U23) + 0:07
3. William Barta (Hagens Bermans-Axeon) + 0:17
4. Ian Garrison (Hagens Bermans-Axeon) + 0:25
5. Tom Wirtgen (Ago-Aquaservice) +0:34

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Grand Prix de la ville de (1.2, FRA)
  • V4 Special Series Debrecen - (1.2, HUN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)