Klasika Primavera de Amorebieta

Amador und Valverde sorgen für Movistar-Doppelerfolg

Foto zu dem Text "Amador und Valverde sorgen für Movistar-Doppelerfolg"
Andrej Amador (Movistar) | Foto: Cor Vos

08.04.2018  |  (rsn) - Mit dem erwarteten Ergebnis endete in Spanien die Klasika Primavera de Amorebieta (1.1). Das heimische Movistar-Team dominierte das Eintagesrennen über 172 Kilometer mit Start und Ziel in der baskischen Kleinstadt Amorebieta und feierte einen Doppelerfolg. Dabei sicherte sich der Costa Ricaner Andrej Amador seinen ersten Saisonsieg vor seinem Teamkollegen Alejandro Valverde. Dritter wurde mit zehn Sekunden Rückstand der Kolumbianer Wilmar Paredes (Manzana Postobon), der im Vorjahr Rang zwei belegt hatte.

Seinen ersten Sieg seit seinem Etappenerfolg beim Giro d`Italia 2012 widmete Amador seiner vor zwei Monaten geborenen Tochter Gretta. "Ich bin sehr glücklich, kann es kaum glauben, dass ich nach so langer Zeit mal wieder ein Rennen gewonnen habe. Allerdings wusste ich auch, dass ich in diesem Jahr was den Formaufbau belangt, vieles sehr gut gemacht habe und ich nur etwas Glück für einen Erfolg brauche"; meinte der Tagessieger, der eigentlich heute an Paris-Roubaix hätte teilnehmen sollen. Durch eine beim E3 Harelbeke erlittene Rippenverletzung wurde er aber kurzfristig aus dem Aufgebot genommen und ins Baskenland geschickt.

Amador und Valverde hatten sich am letzten Anstieg des Tages gemeinsam aus einer 20 Fahrer starken Gruppe gelöst und waren bei Regen gemeinsam in Richtung Ziel gefahren, wo der Spanier dem Costa Ricaner den Vortritt ließ

Endergebnis:
1. Andrej Amador (Movistar)
2. Alejandro Valverde (Movistar) s.t.
3. Wilmar Paredes (Manzana Postobon) +0:10
4. Carlos Betancur (Movistar) s.t.
5. Dmitry Strakhov (Lokosphinx)

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)