Sieg im Teamzeitfahren der Czech Cycling Tour

Bora-hansgrohe wird zum Auftakt seiner Favoritenrolle gerecht

Foto zu dem Text "Bora-hansgrohe wird zum Auftakt seiner Favoritenrolle gerecht"
Das Team Bora-hansgrohe im Teamzeitfahren | Foto: Cor Vos

09.08.2018  |  (rsn) - Bora-hansgrohe ist in Tschechien seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der Czech Cycling Tour (2.1) gewonnen. Das einzige WorldTour-Team am Start der viertägigen Rundfahrt setzte sich am Donnerstag auf dem 18 Kilometer langen Kurs von Unicov in einer Zeit von 19:33 Minuten durch. Mit 13 Sekunden Rückstand belegte CCC Sprandi den zweiten Platz, Rang drei ging an den italienischen Zweitdivisionär (+0:50).

Erster Spitzenreiter der Rundfahrt ist Christoph Pfingsten, der als Erster seines Teams über den Zielstrich fuhr. Zeitgleich folgen seine Teamkollegen Maciej Bodnar, Aleksejs Saramotins und Andreas Schillinger auf den Plätzen zwei bis vier.

"Es lief heute alles gut. Der Kurs war technisch nicht anspruchsvolle, aber auch nicht sonderlich leicht. Mit der Leistung und dem Sieg bin ich zufrieden", kommentierte Sportdirektor Enrico Poitschke den Erfolg seiner Mannschaft.

Tageswertung:
1. Bora-hansgrohe 19:33
2. CCC Sprandi +0:13
3. Wilier Triestina +0:50

Gesamtwertung:
1. Christoph Pfingsten (Bora-hansgrohe)
2. Maciej Bodnar (Bora-hansgrohe) s.t.
3. Aleksejs Saramotins (Bora-hansgrohe)


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine