Solo-Sieg in Geraardsbergen

Lippert feiert am Fuß der Muur den Gesamtsieg der Lotto Belgium Tour

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Lippert feiert am Fuß der Muur den Gesamtsieg der Lotto Belgium Tour"
Liane Lippert (Nationalteam Deutschland / Sunweb) gewinnt die Schlussetappe der Lotto Belgium Tour in Geraardsbergen. | Foto: Cor Vos

07.09.2018  |  (rsn) - Nicht in ihrem Deutschen Meistertrikot des Teams Sunweb, sondern im Jersey der Nationalmannschaft, aber eben trotzdem mit den Schwarz-Rot-Goldenen Streifen auf dem Oberkörper, durfte Liane Lippert auf dem Kopfsteinpflaster von Geraardsbergen jubeln: Die 20-jährige Friedrichshafenerin hat in dem berühmten Ort in Flandern die Schlussetappe der Lotto Belgium Tour (Kat. 2.1) als Solistin gewonnen und sich so auch den Gesamtsieg der viertägigen Rundfahrt gesichert. Lippert gewann nach 115,8 KIlometern, während denen es drei Mal über die berühmte Kapelmuur ging, mit zehn Sekunden Vorsprung vor der Französin Aude Biannic (Movistar) sowie 37 Sekunden vor Emilia Fahlin (Wiggle-High5).

Im Gesamtklassement überholte sie Prologsiegerin Biannic somit am letzten Tag und setzte sich schließlich mit neun Sekunden Vorsprung vor ihr durch. Gesamtdritte wurde mit 33 Sekunden Rückstand die Belgierin Lotte Kopecky (Lotto Soudal), die im Goldenen Trikot in die Schlussetappe gestartet war.

Schon im Prolog war Lippert auf Tuchfühlung mit den Besten geblieben, wurde fünf Sekunden hinter Biannic Sechste. Tagsdrauf gewann Kopecky die 119 Kilometer lange 1. Etappe in Dadizele im Massensprint vor Monique van de Ree (WaowDeals Pro Cycling) und Fahlin, um sich dank der Zeitbonifikationen das Führungstrikot zu holen. Auf der 2. Etappe sicherte sich WaowDeals-Talent Jeanne Korevaar den Sieg im Sprint vor Fahlin und Kopecky, die damit ihre Gesamtführung noch weiter ausbaute und vor der schweren Schlussetappe neun Sekunden vor Korevaar sowie zehn Sekunden vor Fahlin führte. Lippert lag mit 16 Sekunden Rückstand nun auf Platz acht.

Doch die U23-Europameisterin von 2016 glaubte an ihre Chance, ging auf dem Rundkurs um Geraardsbergen in die Offensive und schüttelte schließlich auch Biannic ab, um sich Tages- und Gesamtsieg zu sichern - ihr erster Profisieg auf internationalem Terrain.

Damit dürfte Lippert bewiesen haben, dass sie sich in Sachen Form auf einem guten Weg in Richtung Straßen-Weltmeisterschaften von Innsbruck befindet. Die Deutsche Meisterin ist auf dem schweren WM-Kurs eine der aussichtsreichsten Deutschen.

Als beste Österreicherin belegte Sarah Rijkes (Experza-Footlogix) den 13. Platz im Gesamtklassement. Kathrin Schweinberger (Health Mate-Cyclelive) wurde 35., die Deutschen Lea Lin Teutenberg (WNT-Rotor) und Kathrin Hammes (Nationalteam / Trek-Drops) fuhren auf die Plätze 42 und 45, Daniela Gass (Autoglas Wetteren) wurde 55., Laura Süßemilch (Nationalteam) 87., Tanja Erath (Nationalteam) 91., Kim Johanna Kohlmeyer (Autoglas Wetteren) 92. und Christina Schweinberger (Health Mate-Cyclelive) kam auf den 93. Platz, während Anna Badegruber (WNT-Rotor) als Gesamt-99. die rote Laterne mit nach Geraardsbergen brachte.

Endstand:
1. Liane Lippert (Nationalteam Deutschland / Sunweb)
2. Aude Biannic (Movistar) + 0:09 Minuten
3. Lotte Kopecky (Lotto Soudal) + 0:33
4. Emilia Fahlin (Wiggle-High5) + 0:37
5. Anouska Koster (WaowDeals) + 0:46
6. Alison Jackson (Tibco-SVB) + 0:47
7. Riejanne Markus (WaowDeals) + 1:01
8. Malgorzata Jasinska (Movistar) + 1:04
9. Julie Leth (Wiggle-High5) + 1:10
10. Kaat Hannes (Jos Feron Lady Force) + 1:13

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Hammer Zagreb (2.1, CRO)
  • Tour de l´Eurométropole (1.HC, BEL)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Tour du Gévaudan Occitanie (2.2, FRA)
  • Tour of China II (2.1, CHN)