Transfermarkt Frauen

Tenniglo arbeitet in Zukunft für van Vleuten, Spratt und Co.

Foto zu dem Text "Tenniglo arbeitet in Zukunft für van Vleuten, Spratt und Co."
Moniek Tenniglo wechselt 2019 von FDJ Nouvelle-Aquitaine Futuroscope zu Mitchelton-Scott. | Foto: Cor Vos

17.10.2018  |  (rsn) - Das australische Team Mitchelton-Scott hat nach dem Abgang von Jolien D'Hoore seinen zweiten "Ausländer-Platz" im Kader neu vergeben. Während die belgische Top-Sprinterin bislang aber eine Kapitänsrolle ausfüllte, empfahl sich der Neuzugang in der Vergangenheit eher durch erstklassige Helferdienste: Moniek Tenniglo. Die 1,84 Meter große Niederländerin fuhr von 2014 bis 2017 für Rabo-Liv beziehungsweise dessen Nachfolgeteam WM3, bevor sie sich 2018 dem französischen Rennstall FDJ Nouvelle-Aquitaine Futuroscope anschloss. Zwar gelangen ihr dort keine Top-Resultate mehr, nachdem sie 2017 mit Rang 3 bei Gracia Orlova oder Rang 5 bei der BeNe Ladies Tour hatte aufhorchen lassen. Doch war Tenniglo 2018 oft an der Spitze des Feldes zu sehen - und diese Rolle dürfte sie in Zukunft nun für Mitchelton-Scott einnehmen, wenn es darum geht, für Annemiek van Vleuten, Amanda Spratt und Co. das Rennen zu kontrollieren.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine