Rik Zabel: Schulfrei für Helmpflicht

20.01.2004  |  Wie der Vater, so der Sohn! Auch Rik Zabel ist auf dem Rad unterwegs. "Mit Helm ?", wurde der Achtjährige bei der Vorstellung der europaweiten Verkehrssicherheits-Initiative des T-Mobile Teams auf Mallorca gefragt. "So, wie ich fahre, sollte ich immer einen tragen", gab der Stepke ehrlich zu.

Das Telekommunikations-Unternehmen wendet sich mit seiner Initiative hauptsächlich an Kinder zwischen 10 und 14 Jahren, die im Straßenverkehr besonders gefährdet ist. 70000 Radfahrer wurden 2002 verletzt. Ein Viertel davon waren Kinder unter 15 Jahren. Das Engagement ist langfristig ausgelegt uns soll Aktivitäten von Schulen, Behörden und anderen Institutionen sinnvoll ergänzen. Den magentafarbenen Helm, der ihm überreicht wurde, wird Rik Zabel in Zukunft tragen. "Das hat er versprochen", erklärt Papa Zabel. "Weil er einen Tag Schulfrei bekam, um mit nach Mallorca kommen zu dürfen."

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM