Wechselbörse

Ferrio wechselt zu Spiuk

Von Matthias Seng

25.01.2005  |  Auch zu Beginn des neuen Jahres dreht sich das Transfer-Karussell munter weiter. So holte sich das neue Continental-Team Barloworld Ex-Weltmeister Igor Astarloa, und die beiden Routiniers Ludo Dierckxsens und Pavel Tonkov denken nicht ans Aufhören. Die Wechsel im Überblick:

Das spanische Continental Team Spiuk hat seinen Kader für die neue Saison komplettiert. Als vorläufig letzten Fahrer verpflichtete man Jorge Ferrío Luque (bisher Costa de Almeria-Paternina). Der 28 jährige Spanier, der am Montag einen am Montag einen Einjahresvertrag unterschrieben hat, gilt als hervorragender Bergfahrer. Er gewann in der letzten Saison die Clásica De Los Puerto und belegte bei der Vuelta in der Endabrechnung Platz 17.

Nur eine Woche, nachdem er seinen Rücktritt vom Profiradsport angekündigt hatte, hat Ludo Dierckxsens bekannt gegeben, dass er seine Karriere doch noch fortsetzen wird. Der belgische Dauerbrenner wird bis zum August für das belgische Continental-Team Landbouwkrediet-Colnago fahren und damit noch den Grossteil der Saison 2005 bestreiten. Der 40 jährige Dierckxsens akzeptierte das Angebot seines ehemaligen Teams, das ihm die Möglichkeit gab, weiter Rennen zu fahren und schließlich in angemessener Weise seine Karriere zu beenden. Nach den Kriterien, die auf die Tour de France im August folgen, will Dierckxsens dann endgültig das Rennrad in die Ecke stellen.

Ein weiterer Veteran auf dem Rennrad hat einen neuen Rennstall gefunden. Der 35 jährige Pavel Tonkov wechselt zum Schweizer Team LPR. Der Russe fühlt sich stark genug, um eine weitere Saison auf hohem Level fahren zu können und hat einen Einjahresvertrag bei dem ehemaligen GS2-Team unterschrieben unterschrieben.

Nach einem Jahr bei dem GS2 Rennstall Ceramiche Panaria-Margres wechselt der Italiener Giuliano Figueras zum italienischen ProTour Team Lampre-Caffita. Der Gewinner der Settimana Ciclistica Internazionale unterschrieb bei Lampre einen Vertrag für die Saison 2005.

Das spanische ProTour Team Illes Balears hat das Nachwuchstalent José Luis Carrasco Gámiz verpflichtet. Carrasco war in der vergangenen Saison einer der besten spanischen U23 Fahrer.

Das neue spanische Continental-Team Spiuk hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen und mit Aitor Pérez Arrieta einen weiteren Fahrer vom Konkurrenten Café Baqué abgeworben. Der 27 jährige Spanier unterschrieb bei Spiuk einen Einjahresvertrag. Damit umfasst der Kader für die neue Saison insgesamt 14 Fahrer.

Fernando Torres Martín wird in der kommenden Saison für das neue spanische Continental-Team Spiuk fahren. Der 26 jährige Spanier gilt als Allrounder und stand in seinem ersten Jahr bei Café Baqué unter Vertrag.

Der Italiener Giuseppe Di Grande (bisher Formaggi Pinzolo)und der Ukrainer Vladimir Duma (bisher Landbouwkrediet-Colnago) werden in der neuen Saison für den österreichischen Rennstall Team Volksbank fahren.

Prominenter Neuzugang bei Barloworld: Igor Astarloa, Weltmeister von 2003, wird nach einer Meldung der spanischen Nachrichtenagentur EFE in der nächsten Saison für den italienisch-südafrikanischen Rennstall fahren. Astarloas Manager Paolo Zanni teilte mit, dass man in der kommenden Woche versuchen wolle, mit dem bisherigen Arbeitgeber des Spaniers, dem italienischen Rennstall Lampre, eine vorzeitigen Auflösung des bis Ende 2005 laufenden Vertrages zu erreichen.

Sollte der Wechsel zustande kommen, würde Astarloa von einem ProTour Team zu einem Continental Team wechseln. Zanni kommentierte den sportlichen Rückschritt so: „Manchmal muss man einen Schritt zurück gehen, um sich weiterentwickeln zu können.“

Nach den Worten Zannis bemüht sich Barloworld auch um die Verpflichtung von zwei weiteren prominenten Fahrern: Giuliano Figueras und Félix Cardenas sollen Barloworlds Kader verstärken, nachdem die geplante Verpflichtung von Francesco Casagrande gescheitert war.

(Quelle:cyclingnews.com)

Michele Scarponi und Vincenzo Santoni, der Teammanager von Domina Vacanze, haben die vertraglichen Streitigkeiten um Scarponis Wechsel von Domina Vacanze zu Liberty Seguros beigelegt. Demnach erklärt sich Santoni damit einverstanden, dass 25 jährige Italiener in der kommenden Saison für den spanischen Rennstall fährt. Scaproni soll beim Giro 2005 als Kapitän das Liberty Team anführen.

(Quelle:cyclingnews.com)

Discovery Channel hat die Verpflichtung von U23 Zeitfahrweltmeister Janez Brajkovic bekannt gegeben. Damit dürfte das Team von Toursieger Lance Armstrong seine Personalplanungen für die neue Saison abgeschlossen haben. Der Slowene ist der 28. Fahrer im Kader von Discovery Channel und wird am 11. Januar beim Trainingslager in Kalifornien zu seinem neuen Team stoßen. Danach wird er zu seinem alten Rennstall Krka Novo Mesto zurückkehren. Erst am 31. Juli wird Brajkovic Profi und in Dienste von Discovery Channel treten.

Der Österreicher Gerhard Trampusch hat seinen Wechsel zum deutschen Profirennstall Team AKUD bekannt gegeben. Trampusch hat beim Nachfolgerennstall des Team Winfix einen Vertrag für die nächste Saison unterschrieben.

Die Entscheidung zugunsten von Team AKUD fiel erst in den letzten Tagen. Davor hatte Trampusch vergeblich versucht, für die neue Saison bei einem ProTour Team unterzukommen. Die Wahl des neuen Teams habe im Wesentlichen mit dessen Organisation und dem zu erwartenden Rennprogramm zu tun gehabt. „Die Organisation des Teams ist hervorragend. Der Sponsor ist enthusiastisch und realistisch zugleich, Team-Manager Raphael Schweda ist extrem ehrgeizig und will wie ich noch viel erreichen, der sportliche Leiter Jochen Hahn hat extremes Vertrauen in meine Leistungsfähigkeit. Es passt also einfach,“, so der 26-jährige Tiroler, der bisher beim italienischen Rennstall Acqua & Sapone unter Vertrag stand.

Als Rückschritt nach seinen Stationen Telekom, Mapei und Gerolsteiner will Trampusch den Wechsel nicht verstanden wissen. „Ich komme jetzt in ein Alter, in dem man genug Erfahrung gesammelt und sich eigenen Zielen und Erwartungen zu stellen hat. Stets haben Sie mir gesagt, ich sei ein Riesentalent. Ich bin bei den Branchenführern Telekom und Mapei gefahren. Jetzt will ich beweisen, dass ich ein Team führen, große Rennen gewinnen kann. Diese Möglichkeit hätte ich aber nicht in einer großen Mannschaft, sondern eher in einer etwas kleineren. Wenn ich gesund durch die Saison komme, dann erhoffe ich mir gute Platzierungen bei verschiedenen Rennen.“

Sauvier Duval hat als Ersatz für den zu Liberty Seguros abgewanderten Joseba Beloki den Spanier José Angel Gómez Marchante verpflichtet. Gómez wollte ursprünglich zu Phonak wechseln, wie das Internetportal todociclismo.com berichtete, hat sich wohl aber aufgrund des Ausschlusses des Schweizer Rennstalls von der ProTour dazu entschlossen, für 2005 einen Vertrag bei Sauvier Duval zu unterschreiben. Der 24 jährige Gómez fuhr bisher für das spanische GS2 Team Paternina-Costa de Almería und belegte bei der diesjährigen Vuelta Platz acht.

Michele Scarponis bisheriges Team Domina Vacanze will den Wechsel seines Spitzenfahrers zum spanischen Rennstall Liberty Seguros nicht hinnehmen. In einer Erklärung verweist der italienische Rennstall darauf, dass Scarponi nach wie vor einen gültigen Vertrag bei Domina habe. Deshalb werde man rechtliche Schritte einleiten, damit der 25 jährige Italiener seinen Vertrag bei Domina Vacanze erfüllt.

(Quelle:cyclingnews.com)

Nach der Verpflichtung von Joseba Beloki ist Liberty Seguros nochmals auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat Michele Scarponi (bisher Domina Vacanze) für zwei Jahre unter Vertrag genommen. Das berichtet cyclingnews.com mit Verweis auf italienische Quellen. Der 25 jährige Italiener hat in diesem Jahr mit sechs Siegen auf sich aufmerksam gemacht. Unter anderem gewann er auch die Friedensfahrt.

Jonathan González und der Bahnspezialist Sergi Escobar werden in der kommenden Saison für den spanischen Rennstall Illes Balears fahren. Der 23 jährige Gonzalez wechselt vom Team Paternina und ist ein hoffnungsvoller Nachwuchsfahrer. Der 30 jährige Escobar, aktueller Weltmeister und Bronzemedaillengewinner von Athen in der Einerverfolgung, war bisher Amateur.

Der Portugiese Rui Sousa (bisher Milaneza Maia) wird in der nächsten Saison für das Kontinental-Team LA-Liberty fahren. Der portugiesische Rennstall hofft auf eine ProTour-Lizenz für die Saison 2006.

Der italienische Routinier Andrea Tafi hat beim spanischen ProTour Team Saunir Duval einen Vertrag für die erste Hälfte des nächsten Jahres unterzeichnet. Tafi wird noch die Frühjahrsrennen einschließlich des Klassikers Paris-Roubaix bestreiten und danach seine Karriere beenden. Der Spezialist für Eintagesrennen konnte in seiner Zeit als Profi insgesamt fünf Weltcuprennen gewinnen, darunter im Jahr 1999 auch Paris-Roubaix.

Das spanische ProTour Team Illes Balears hat für die neue Saison den 20 jährigen Neurpofi Iker Leonet unter Vertrag genommen.

Der Belgier Jurgen Van de Walle wechselt zur neuen Saison von Chocolade Jacques zum belgischen Rennstall Landbouwkrediet-Colnago. Der 27 jährige Belgier hat einen Vertrag über ein Jahr unterschrieben.

Der 36 jährige Däne Michael Möller wechselt nach einem Jahr bei italienischen Rennstall Alessio-Bianchi zum portugiesischem Team Barbot-Pascoal. Außerdem hat Barbot den italienischen Sprinter Alberto Benito und den Neuprofi Alexis unter Vertrag verpflichtet.

Nach einer Meldung des Radsportportals cyclingnews.com wird Joseba Beloki in der nächsten Saison für den spanischen Rennstall Liberty Seguros fahren. Der 31 jährige Spanier hat beim Team vom Manolo Saiz, Belokis Sportlichem Leiter bei in seinen Jahren bei ONCE, einen Einjahresvertrag unterschrieben.

Der dänische Rennstall CSC hat seinen Kader um weitere drei Fahrer erweitert. Das Team von Bjarne Riss verpflichtete den erfahrenen Dänen Allan Johansen von BankGiroLoterij, den 27 jährigen Australier Luke Roberts, einen der besten Bahnradfahrer weltweit, sowie den deutschen Neuprofi Christian Müller, Dritter bei den deutschen Meisterschaften im U23 Zeitfahren und in dieser Disziplin Fünfter bei den Weltmeisterschaften.

Den tschechischen Sprinter Jan Svorada zieht es im Herbst seiner Karriere zurück in seine Heimat. Der 36 Jährige, bisher beim italienischen Team Lampre unter Vertrag, wird in der kommenden Saison für den Rennstall eD'system ZVVZ fahren. Aufgrund der UCI-Reformen wird dann aus dem GS 2- ein Kontinental-Team werden. Der fünfmalige tschechische Meister hat in seiner lange Karriere 76 Siege einfahren können, davon drei bei Etappen bei der Tour de France.

Leonardo Bertagnolli, Edeldomestik aus dem ehemaligen Saeco-Team, wechselt zur neuen Saison zum französischen Rennstall Cofidis. Der jährige Italiener, der in der abgelaufenen Saison drei Siege einfahren konnte, hat einen Vertrag über drei Jahre unterschrieben.

Der spanische Rennstall Sanier Duval hat für die neue Saison den Sprinter Angel Edo verpflichtet. Der Spanier fuhr bisher für den Rennstall Milaneza-Maia.

Der von Doping-Skandalen seiner Spitzenfahrer geplagte Schweizer Rennstall Phonak hat einen weiteren Fahrer verpflichtet. Der talentierte spanische Bergspezialist Angel Gomez, Achter der diesjährigen Vuelta, wechselt für die neue Saison zum Team von Tyler Hamilton.

Die Wechsel im Überblick:

Der spanische Neuprofi Imanol Erbiti hat einen Vertrag für die nächste Saison bei Illes Balears unterschrieben. Der 21 jährige Erbiti fuhr bisher für ein spanisches Amateurteam und gilt aufgrund seiner konstant guten Leistungen im Amateurbereich als ein Fahrer mit großem Potenzial.

Nach einer Meldung des Radsportportals cyclingnews.com hat Discovery Channel einen weiteren Fahrer für die neue Saison verpflichtet. Nach Angaben von Teamdirektor Johan Bruyneel handelt es sich dabei um den japanischen U23-Fahrer Fumiyuki Beppu. Mit dieser Verpflichtung habe Discovery den interessanten japanischen Markt im Visier. Beppu fuhr die beiden letzten Jahre für das französische Team VC La Pomme Marseille.

(dpa) - Das Rätselraten um Sprintstar Mario Cipollini hat ein Ende: Der bereits 38 Jahre alte italienische Radprofi von Domina Vacanze setzt seine Karriere beim neuen italienischen Rennstall Liquigas fort.

Das erklärte «Super-Mario» auf einer Pressekonferenz in Mailand. In dem neuen Pro-Tour-Team trifft der Weltmeister von 2002 unter anderen auf seine Landsleute Stefano Garzelli, Giro-Sieger des Jahres 2000, David Cioni und Franco Pellizotti sowie den diesjährigen Paris-Roubaix-Gewinner Magnus Backstedt aus Schweden.

Zuletzt war darüber spekuliert worden, ob der extrovertierte Cipollini seine glanzvolle Karriere fortsetzen würde. Cipollini wurde in den zurückliegenden Monaten zusehends von Verschleißerscheinungen geplagt, die ihn bei der Tour de France und dem Giro d`Italia zur Aufgabe zwangen. In den Farben von Liquigas will er nun noch einmal an die Erfolge der vergangenen 15 Jahre anknüpfen, als er gemeinsam mit T-Mobile-Profi Erik Zabel die Sprintentscheidungen der großen Rennen dominierte. Beim Giro ist er mit 42 Etappensiegen souveräner Rekordhalter, bei der Tour gehen zwölf Tagessiege auf sein Konto.

Das deutsche GS 3-Team Lamonta hat mit Jan Bartkowski seinen ersten Neuzugang für die neue Saison verpflichtet. Das gab Lamonta auf seiner Homepage bekannt. Der 29jährige Bartkowski ist seit 1997 Profi, hatte in den vergangenen beiden jahren aber kein Team gefunden.

Nico Eeckhout wechselt zur neuen Saison von Lotto-Domo zum neuen Chocolade Jacques-T Interim Team. Der 29 jährige Belgier hatte in diesem Jahr zwar zwei Rennen gewonnen (die Delta Ronde Van Midden-Zeeland und die vierte Etappe von Ster Elektrotoer), von Davitamon-Lotto, dem Nachfolgeteam von Lotto-Domo, für die neue Saison aber keinen neuen Vertrag erhalten.

Niels Scheuneman wird nach einem Zwischenspiel bei Relax-Bodysol-Brustor zum holländischen Team Rabobank zurückkehren. Der 23 jährige Holländer, im vergangenen jahr U23-Vizeweltmeister im Einzelzeitfahren, unterzeichnete einen Vertrag über die nächsten beiden Jahre. Von 2000 bis 2003 war Scheunemann Mitglied des Rabobank-Nachwuchsteams gewesen

Der Amerikaner Dave Zabriskie hat beim dänischen CSCTeam von Bjarne Riis einen Vertag über die nächsten beiden Jahre unterzeichnet. Der 25 Jährige fuhr seit 2001 im US Postal Team und feierte seine größten Erfolge in dieser Saison, als er die US-amerikanischen Meisterschaften im Zeitfahren und eine Etappe bei der Vuelta gewann.Bei den weltmeisterschaften in Verona wurde Dave Zabriskie fünfter.

Der Spanier Davide Plaza wechselt vom spanischen Team Cafes Baque zum zum GS2-Rennstall Barloworld. Der Gewinner der Deutschland Tour 2000 hat einen Vertrag für die kommende Saison unterschrieben.

Das Tauziehen um Alejandro Valverde ist beendet: Das spanische Team Illes Balears-Banesto kauft den 24-jährigen Jungstar Jungstar aus seinem bei Kelme noch bis 2007 laufenden Vertrag heraus. Dabei soll sich die Ablösesumme nach Angaben des Internetportals todociclismo.com zwischen 600.000 und 720.000 Euro bewegen und deutlich geringer sein als die zunächst von Kelme geforderten 2 Millionen Euro. Zusammen mit Valverde wechselt sein Teamkollege José Cayetano Juliá zu Illes Balears.

37 und kein bisschen müde: Nach einer Meldung der italienischen Tageszeitung Tuttosport steht der italienische Supersprinter Mario Cipollini im Spätherbst seiner Karriere vor einem Wechsel nach Frankreich. Das Team Cofidis hat Cipollini ein Angebot für die nächste Saison unterbreitet, der Kapitän von Domina Vacanze soll sich noch Bedenkzeit erbeten haben. Mit seiner Teamleitung liegt der Weltmeister von 2002 im Streit wegen dessen Personalpolitk und ausbleibender Lohnzahlungen seit Juni des Jahres. Zuletzt hatte Cipollini, der in diesem Jahr bei Giro und Tour nach schwachen Leistungen und vom Sturzpech verfolgt vorzeitig ausgestiegen war, mit einem Karriereende geliebäugelt.

Nicolas Fritsch wechselt vom französischen Team Fdjeux.comjoin zum spanischen Rennstall Saunier Duval. The 25-jährige Franzose hat einen Vertrag für die nächste Saison unterschrieben. Fritsch gewann in diesem Jahr die Tour du Finistère und wurde Dritter bei der Tour de Suisse 2002.

Der dänische Nachwuchsfahrer Matti Breschel hat einen zwei-Jahres-Vertrag bei Team CSC unterzeichnet. Breschel belegte beim U23 Weltmeisterschaftsrennen in Verona den sechsten Platz und wurde Dritter bei den Dänischen Meisterschaften dieses Jahres.

Bouygues Télécom, bisher Brioches la Boulangère, hat zwei französische Nachwuchsfahrer unter Vertrag genommen. Das Team von Thomas Voeckler, eine der Tour Überraschungen dieses Jahres, verpflichtete für zwei Jahre Pierre Drancourt und Yohann Gène, beide vom kleinen französischen Rennstall Vendée U.

Illes Balears-Banesto heißt voraussichtlich das neue Team von Alejandro Valverde. In einem Interview mit der spanischen Tageszeitung AS bestätigte der 24-jährige Jungstar, dass er wahrscheinlich noch im Lauf der Woche einen Drei-Jahres-Vertrag mit dem spanischen Team abschließen wird. Es seien nur noch einige Modalitäten mit seinem bisherigen Team Comunidad Valenciana-Kelme zu regeln, bei dem er noch bis ins Jahr 2007 unter Vertrag steht. Valverde hofft, dass Kelme bei dem vorzeitigen Wechsel Entgegenkommen zeigt, da er in über Jahre hin Top-Leistungen für den Rennstall gebracht habe. Unstimmigkeiten scheint es auch noch wegen der Anzahl der Fahrer zu geben, die zusammen mit Valverde von Kelme zu Illes Balears wechseln sollen. Illes Balears ist offenbar nur bereit, einen weiteren Fahrer zu engagieren und nicht zwei, wie von Kelme gewünscht. Ursprünglich waren in dem "Paket" neben Valverde und seinem Physiotherapeuten noch die beiden Spanier José Cayetano Juliá und José Luis Martínez enthalten.

Jörg Ludewig wird doch kein "Fusionsopfer". Nach dem Zusammenschluss von Ludewigs altem Rennstall Saeco mit dem italienischen Konkurrenten Lampre war für den 29-Jährigen kein Platz mehr in der neuen Mannschaft gewesen. Jetzt hat Ludewig einen neuen Arbeitgeber gefunden. Nach Angaben seines holländischen Managers Gerry van Gerven wird der Westfale bei Domina Vacanze, dem Team von Mario Cipollini, unterschreiben.

Nicolas Roche, der Sohn des Tour de France Siegers von 1987, Stephen Roche, versucht in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und wird die nächsten beiden Jahre für den französischen Rennstall Cofidis fahren. Nach Angaben des Radsportportals Irishcycling.com hat der 20-jährige Ire eine mündliche Absprache mit Cofidis getroffen, aber noch keinen Vertrag unterschrieben. Roche hatte bei der Straßen WM in Italien im U-23 Rennen den 22. Platz belegt.

Jetzt steht es fest: Der Spanier Aitor Gonzalez, bisher in Diensten des italienischen Rennstalls Fassa Bortolo, wird in der kommenden Saison für das baskische Team Euskaltel fahren. Der Vuelta-Gewinner des Jahres 2002 war von seinem Team Manager Giancarlo Ferretti Anfang September scharf kritisiert worden und hatte daraufhin seinerseits Fassa vorgeworfen, die Teamzusammenstellung zu sehr auf den Top-Sprinter Alessandro Petacchi auszurichten. Zuletzt hatte Gonzalez aufsteigende Form gezeigt und im Sommer etwa die 14. Etappe der Tour de France gewonnen.

Der Holländer Koos Moerenhout hat nach einer Meldung der Nachrichtenagentur ANP einen Einjahres-Vertrag beim belgischen Rennstall Davitamon-Lotto unterschrieben. Moerenhout ist nach Leon van Bon und Aart Vierhouten der dritte holländische Neuzugang im Team von Robbie McEwen, dem Gewinner des Grünen Trikots bei der diesjährigen Tour de France. Vor einigen Wochen hatte schon der Australier Cadel Evans von T-Mobile seinen Wechsel zu Davitamon-Lotto bekannt gegeben

.

Frank Hoj wechselt zur neuen Saison vom dänischen Team CSC zum deutschen Rennstall Gerolsteiner. Wie der Sportliche Leiter Hans-Michael Holczer bestätigte, erhält der 31jährige Däne einen Zweijahresvertrag bei Gerolsteiner. CSC-Teamchef Bjarne Riis bedauerte den Wechsel seines Landsmannes: «Es ist eine Schande, dass Frank nicht bei uns bleiben kann», sagte der Tour-de-France-Sieger von 1996. Dem Angebot vom Team Gerolsteiner habe man nichts entgegensetzen können, da bislang noch kein Co- Sponsor für den dänischen Rennstall gefunden worden sei.

Nach einer Meldung der spanischen Tageszeitung AS wird Aitor Gonzalez im Lauf der Woche bei Euskaltel unterschreiben. Der 29-jährige Sieger der Vuelta 2002 wird vom italinischen Team Fassa Bortolo wechseln, wo er in den vergangenen beiden Jahren nie die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen konnte. Euskaltel wird im nächsten Jahr an der geplanten Pro Tour teilnehmen und benötigt dafür mindestens 25 Fahrer in seinem Aufgebot. Mit Gorka Arrizabalaga und David Etxebarria stehen bereits zwei Abgänge fest - letzterer geht zu Liberty Seguros - , Aitor Gonzalez wird neben David Herrero der zweite prominente Neuzugang sein. Daneben hat das baskische Team bereits drei U23-Fahrer unter Vertrag genommen.

Der Amerikaner Chris Horner wechselt zum spanischen Rennstall Saunier Duval-Rennstall und wird für sein neues Team bereits beim Weltcuprennen Paris-Tour an den Start gehen. Der 33-jährige Horner, Achter bei der diesjährigen Straßen-WM, kommt von einem US-amerikanischen GS-III-Rennstall und hat bei den Spaniern einen Einjahres-Vertrag unterschrieben.

T-Mobile verpflichtet Francisco Jose Lara für ein Jahr. Der 27 Jahre alte Spanier vom GS-II-Rennstall Costa de Almeria-Paternina ist nach Oscar Sevilla der zweite Spanier beim Bonner Rennstall. Nach dem Start seiner Profi-Karriere 2001 beim französischen Festina-Team wechselte er 2002 zur deutschen Coast-Mannschaft und fuhr danach auch an der Seite von Ullrich 2003 beim Bianchi-Stall. Die diesjährige Vuelta hat der Bergspezialist auf Platz 14 abgeschlossen .

Alexander Usov wird zur kommenden Saison vom Schweizer Team Phonak zum französischen Rennstall AG2R wechseln. Der 27-jährige Weißrusse fuhr seit dem Jahr 2000 für Phonak. AG2R gehört nicht zu den 20 Teams, die von der UCI für die im kommenden Jahr startenede Pro Tour nominiert wurden.

Der Gewinner des Bergtrikots bei der diesjährigen Vuelta, der Kolumbianer Felix Cardenas, wechselt nach Angabe der französischen Radsport-Website velomania.net vom spanischen Rennstall Cafe Baques zum italienischen Team Barloworld. Cardenas hat bei dem GS2Team einen Vertrag für die kommende Saison unterschrieben.

Noch ein Russe für Rabobank: Nach Denis Menchow verpflichtet der holländische Rennstall Alexandere Kolobnev. Der 23-Jährige, bisher in den Diensten von Domina Vacanze, ist ein guter Bergfahrer und belegte bei der diesjährigen Tour de Suisse Platz 15 der Gesamtwertung.

Weiterer Nezugang bei Discovery Channel, dem Team von Lance Armstrong: Der 26-jährige Amerikaner Tom Danielson, bisher bei Fassa Bortolo unter Vertrag, wird in den nächsten beiden Jahren an der Seite Helferdienste für Lance Armstrong verrichten.

Quick.Step verpflichtet den belgischen Nachwuchsfahrer Wouter Weylandt. Das 20-jährige Talent hat einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

Der Belgier Leif Hoste wechselt in der neuen Saison zu Discovery Channel. Der Zweite der diesjährigen Flandern-Rundfahrt unterschrieb beim Team von Lance Armstrong einen Ein-Jahres-Vertrag.

Sprint-Unterstützung mit viel Erfahrung für Stuart O'Grady: Von Chocolade Jacques stößt der 35 Jahre alte holländische Sprinter Jans Koerts zum französischen Rennstall Cofidis. Koerts hat einen Ein-Jahres-Vertrag unterschrieben und soll vor allem in den Sprintfinals als Anfahrer für den australischen Top-Sprinter O'Grady dienen.

Pedro Horrillo Muñoz wechselt zur neuen Saison von Quick.Step Davitamon zu Rabobank. Der spanische Allrounder hat einen Zwei-Jahres-Vertrag beim holländdischen Rennstall unterzeichnet. Dort soll der 30-Jährige unter anderem eine wichtige Rolle als Sprintvorbereiter für Oscar Freire spielen.

Frank Vandenbroucke hat für den Rest der Saison einen Vertrag beim belgischen Team Mr.Bookmaker unterschrieben. Sein bisheriges Team Fassa Bortolo hatte den 30-jährigen einstigen Hoffnungsträger des belgischen Radsports nach erneuten Skandalgeschichten entlassen. Für Vandenbrouke ist Mr. Bookmaker bereits die sechste Station innerhalb von fünf Jahren.

T-Mobile Team hat den 21 Jahre alten Niederländer Bas Giling verpflichtet. Der Klassiker-Spezialist wechselt vom Rabobank-Nachwuchsteam zum Bonner Rennstall. Giling fährt seit seit 2001 für die niederländische Mannschaft und hat bisher vor allem bei Amateurrennen einige Achtungserfolge erzielt. So gewann er im Frühjahr den Prolog der Thüringen-Rundfahrt und das Kriterium in Boxmeer.

Der Schwede Magnus Backstedt wechselt zur kommenden Saison von Alessio zum künftigen ProTour-Team Liquigas. Der Sieger von Paris-Roubaix-Sieger unterschrieb einen Vertrage über zwei Jahre bei dem italienischen Team, das eine Pro Tour-Lizenez erhalten hat. Der Sponsor Liquigas kehrt nach drei Jahren Abstinenz wieder in den Profiradsport zurück.

Der estnische Sprinter Jaan Kirsipuu wechselt von AG2R zu Crédit Agricole. Der 35-jährige Routinier hat einen zwei-Jahres-vertrag unterschrieben. Er ist der zehnte Neuzugang des französischen ProTour-Teams, das damit seine personellen Planungen für die neue Saison abgeschlossen hat.

Der holländische Sprinter Stefan van Dijk hat einen Ein-Jahres-Kontrakt beim belgischen Team Mr.Bookmaker unterzeichnet. Van Dijk, der noch für Lotto-Domo fährt, hätte dort in der neuen Saison mit Robbie McEwen, Tom Steels and Fred Rodriguez harte Konkurrenz gehabt.

Denis Mentschow (Illes Balears-Banesto) wird in den kommenden beiden Jahren für das holländische Rabobank-Team fahren. Der 26 Jahre alte Russe war bei der Tour de France bester junger Fahrer und soll Rabobank bei den großen Rundfahrten verstärken.

Das Schweizer Phonak -Team rüstet für die neue Saison auf. Gleich elf Fahrer werden zur Mannschaft von Tyler Hamiltonm wechseln. Neben Floyd Landis, Victor Hugo Peña (beide US Postal), Santiago Botero (T-Mobile) und Robert Hunter (Rabobank) kommen die drei Schweizer profis Steve Zampieri (Vini Caldirola), Sascha Urweider (Saeco - Romer's - Wetzikon; Neuprofi) und Aurélien Clerc (Quick.Step-Davitamon) sowie Viktor Rapinski (Navigators), Miguel Angel Perdiguero (Saunier Duval), der Slowene Tomasz Nose und als weiterer Neu-Profi der Spanier José Enrique Gutierrez, der Bruder des Phonak-Fahrers José Enrique Gutierrez.

Der 23-jährige Neuseeländer Hayden Roulston wird in der kommenden Saison für Discovery Channel fahren. Zeitungsberichten zufolge wird der bisher beim französischen Cofidis-Team unter Vertrag stehende Roulston beim Team von Lance Armstrong einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnen.

Das spanische Team Saunier Duval hat den Spanier Iñigo Cuesta (Cofidis) verpflichtet.

Die beiden Crédit Agricole-Fahrer Stéphane Augé und Hervé Duclos-Lassale werden in der kommenden Saison für den franzöischen Rennstall Cofidis fahren. Außerdem verpflichtete Cofidis Nicolas Inaudi (AG2R Prévoyance) und Sylvain Chavanel (Brioches - La Boulangère)

.
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)
  • Tour of Taihu Lake (2.1, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM