Bahn-Vierer Dritter in Manchester

08.01.2005  |  Manchester (dpa) - Der Vierer hat mit einem dritten Platz die Erfolgsserie der deutschen Bahnradsportler beim Weltcup in Manchester fortgesetzt.

Einen Tag nach den Siegen des Erfurters Rene Wolff im Keirin und der Cottbuserin Christin Muche im Sprint gewannen Christian Bach, Robert Bengsch, Henning Bommel und Leif Lampater das «kleine Finale». In 4:09,327 Minuten war das Quartett in der 4000-m-Mannschaftsverfolgung fast fünf Sekunden schneller als die Niederlande. Sieger wurde Gastgeber Großbritannien.

Einen weiteren Podestplatz verpasste Verena Jooß (Bellheim), die in der 3000-m-Einzelverfolgung in 3:45,431 Minuten das Rennen um Platz drei gegen die Schweizerin Karin Thürig um 0,7 Sekunden verlor.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro del Trentino (2.HC, ITA)
  • Gran Premio della Liberazione (1.2U, ITA)
  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, FRA)
  • Volta Ciclistica internacional (2.2, BRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM