CSC im Trainingslager

Riis: „Sind anderen Teams meilenweit voraus“

Von Matthias Seng

17.01.2005  |  Eine Woche vor der offiziellen Teampräsentation ist Teammanager Bjarne Riis mehr als zufrieden mit den Vorbereitungen seines CSC-Rennstalls auf die neue Saison.

„Eine neues, aufregendes Jahr liegt vor uns, und derzeit arbeitet das gesamte Team sehr hart, damit es zu einem großen Jahr für CSC wird“, schreibt der Toursieger von 1996 auf der Teamwebsite.

CSC bestreitet sein erstes Trainingslager in der Toskana. Dort sollen die körperlichen und mentalen Grundlagen für eine lange und anstrengende Saison gelegt werden. Mit von der Partie ist auch das deutsche Nachwuchstalent Linus Gerdemann. Der 22 Jährige wurde von CSC-Fahrer Jens Voigt empfohlen. Nun wird er in Italien von Riis beobachtet werden.

„Die letzten Jahre haben gezeigt, dass unsere Trainingslager große Auswirkungen nicht nur auf unseren Leistungsstand, sondern auch auf unseren Auftritt als Team hat“, so Riis weiter. „Wir nehmen so ein Trainingscamp sehr ernst. Wir hatten 2004 eine fantastische Frühjahrssaison, weil unsere Fahrer nach dem Trainingscamp in einer ausgezeichneten Verfassung waren. Warum sollte das diesmal anders sein? Bei uns ist alles bis ins kleinste Detail durchgeplant, unsere Trainingsmethoden basieren auf jahrelangen Erfahrungen. Ich denke, dass wir den meisten Teams in Sachen Training, Coaching und Motivation der Fahrer meilenweit voraus sind.“

Riis erwartet sogar noch eine weitere Steigerung: „Obwohl wir uns natürlich auch diesmal wieder auf die großen Rennen konzentrieren, wollen wir die ganze Saison über Spitzenresultate erzielen. Die Mannschaft dazu haben wir, eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Fahrern. Dazu kommen elf Neuzugänge – eine besondere Herausforderung für die Teamleitung, denn wir wollen sie natürlich alle gut integrieren. Und nach unserem Survivalcamp im Dezember bin ich da guter Dinge. Schon damals war ich stolz darauf, wie gut die Gruppe als Team funktionierte.“

Quelle:cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM