Zabel stürzt über einen Hund

23.01.2005  |  Erst der Sturz von der Leiter, dann einer vom Rad! Erik Zabel bleibt das Pech treu. Ausgerechnet auf einer der letzten Trainingsfahrten auf Mallorca sprang dem Weltranglistendritten in vollere Fahrt ein Hund vors Velo. Zabel zog sich dabei schwere Verletzungen im Gesicht und an den Armen zu.

Mannschafts-Arzt Dr. Lothar Heinrich untersuchte den Sprinter sofort und gab Entwarnung. „Es sah schlimmer aus als es war. Die Wunde an der Wange musste doch nicht genäht werden. Erik hatte Glück im Unglück und ist mit Schürfwunden, Prellungen und dem Schrecken davon gekommen“, erklärte der Doc auf der Homepage des Teams. Im Gegensatz zum Herbst, als Zabel sich bei seinem Sturz von der Leiter das Fersenbein brach und wochenlang pausieren musste, kann er diesmal sein Training fortsetzen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l'Avenir (2. Ncup, FRA)
  • Tour du Poitou Charentes, (2.1, FRA)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Tour do Rio (2.2, BRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM