Stuttgarter Sechstagerennen

Kappes, Beikirch und Dörich führen in Stuttgart

25.01.2005  |  Stuttgart (dpa) - Die Vorjahressieger Andreas Kappes (Köln), Andreas Beikirch (Titz) und Gerd Dörich (Sindelfingen) haben beim 22. Stuttgarter Sechstagerennen nach der fünften Nacht die Führung übernommen. Noch vier Teams haben vor der Abschlussnacht Chancen auf den Sieg in der Schleyerhalle.

Zweiter ist weiter das Überraschungs- Trio Leif Lampater (Schwaikheim), Marco Villa (Italien) und Alexander Aeschbach (Schweiz), die mit 311 Punkten knapp hinter dem Spitzentrio (329) liegen. Diese beiden Teams sind rundengleich.

«Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut läuft, nun wollen wir auch aufs Treppchen. Vielleicht reicht es sogar für ganz oben, das wäre ein Traum», sagte Lamparter. Der Olympia-Vierte mit dem Bahn- Vierer ist in den vergangenen Tagen zum Publikumsliebling geworden.

Die lange führende Schweizer Mannschaft mit Bruno Risi, Kurt Betschart und Franco Marvulli fiel auf den dritten Platz zurück, hat aber wie die niederländische Equipe mit Danny Stam, Robert Slippens und Peter Schep weiter Chancen auf den Gesamtsieg. «Ich erwarte ein Herzschlagfinale», sagt der Sportlicher Leiter Roman Herrmann. Alle Siegchancen eingebüßt haben vor 7800 Zuschauern Bremen-Sieger Robert Bartko (Berlin) und sein Partner Jimmi Madsen (Dänemark): Ihr dritter Mann Scott McGrory (Australien) musste verletzungsbedingt pausieren, ob er zum Abschluss fährt, ist noch unklar.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM