Jochen Summer gewinnt 44. Kirschblütenrennen

25.04.2005  |  Der Steirer Jochen Summer vom Team RC Elk Haus Simplon hat das traditionsreiche Internationale Kirschblütenrennen in Wels, das von RC ARBÖ Resch & Frisch Eybl Wels zum 44. Mal veranstaltet wurde, gewonnen. Summer setzte sich im Sprint einer sechsköpfigen Spitzengruppe durch.

Bei idealem Wetter mit leichtem Wind und rund 15 Grad Celsius mussten die Elitefahrer beim fünften Tchibo Cup-Rennen der Saison 176,6 Kilometer absolvieren. Bis 25 Kilometer vor dem Ziel konnten sich keine Fahrer entscheidend vom Feld absetzen. Das änderte sich ab diesem Zeitpunkt, denn innerhalb von drei Kilometern formierte sich eine acht Mann starke Spitzengruppe. Zwei Fahrer konnten auf der letzten Schlussrunde (15 Kilometer) das Tempo nicht mehr halten und verabschiedeten sich aus der Spitze. Dort entwickelte sich der Zielsprint zur klaren Angelegenheit für den schnellen Steirer Jochen Summer, der den beiden Legionären Petr Herman von ApoSport Wiesbauer Linz und Robert Nagy von Sky Plastic Kruschitz Völkermarkt keine Chance ließ. Den Sprint des Hauptfeldes, das mit knapp eineinhalb Minuten Verspätung ins Ziel kam, gewann der Wiener Werner Riebenbauer vor Roland Garber.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • EuroEyes Cyclassics Hamburg (1.UWT, GER)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)