Trotz ProTour-Lizenz keine Einladung

Paris-Nizza ohne Unibet.com

Von Christoph Adamietz

12.01.2007  |  Der Kampf zwischen dem Rennveranstalter ASO und der UCI geht in die nächste Runde. Leidtragender ist diesmal das Team Unibet.com, das trotz einer ProTour Lizenz von den Veranstaltern von Paris-Nizza keine Einladung bekam. Stattdessen vergab die ASO, die unter anderem auch die Tour de France organisiert, den letzten Startplatz an das französische Professional Continental Team Agritubel.

Wie der Veranstalter auf seiner Homepage bekannt gab, hat man sich aus logistischen und sicherheitstechnischen Gründen dazu entschieden, nur 20 Mannschaften einzuladen. Neben den 18 von der ASO gesetzten Mannschaften gingen die beiden Wildcards an Astana und Agritubel.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM