Rückzug aus dem Radsport

Udo Bölts bittet Gerolsteiner um Vertragsauflösung

24.05.2007  |  (Ra) Udo Bölts wird ab sofort nicht mehr für das Team Gerolsteiner als Sportlicher Leiter tätig sein. Wie der deutsche ProTour-Rennstall am späten Nachmittag meldete, habe Bölts Teamchef Hans-Michael Holczer gebeten, ihn von seinen Aufgaben zu entbinden.

„Es ist allein meine Entscheidung. Ich will mit meiner Vergangenheit nicht von den Erfolgen dieser jungen Mannschaft ablenken“, sagte der ehemalige Helfer von Jan Ullrich. „Außerdem brauche ich nun etwas Abstand und werde mich aus dem Radsport zurückziehen.“ Teamchef Holczer zeigte Verständnis für Bölts Rückzug: „Nach seinem Dopinggeständnis und den jüngsten Vorkommnissen im Radsport kann ich diese Entscheidung nur allzu gut verstehen und werde sie akzeptieren.“

Der 40jährige Bölts war in der laufenden Saison beim Team Gerolsteiner auf freiberuflicher Basis für 32 Renntage eingeplant. Bölts hatte zugegeben, in seiner aktiven Zeit beim Team Telekom EPO-Doping betrieben zu haben.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine