Von Auto erfasst

Ex-Bahn-Sprinter Ralf Kuschy tödlich verunglückt

05.01.2008  |  Berlin (dpa) - Ralf Kuschy, ehemaliger Weltklasse-Sprinter im Bahnradsport, ist am Neujahrstag in Berlin tödlich verunglückt.

Ein Sprecher der Berliner Polizei bestätigte einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung «BZ». Der 49-Jährige sei mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, als er von einem Auto erfasst wurde. Kuschy habe sich dabei schwere Verletzungen zugezogen und sei wenig später in einem Krankenhaus gestorben.

Kuschy prägte in den 80er Jahren maßgeblich den Aufstieg des Bahnradsports in der DDR mit. 1985 und 1986 belegte er bei den Weltmeisterschaften jeweils den dritten Platz. 1990 beendete Kuschy seine sportliche Karriere.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)
  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM