Talent blickt optimistisch in die Zukunft

Björn Thurau träumt von der Deutschland Tour

08.01.2008  |  (Ra) - Im vergangenen Jahr konnte Björn Thurau die ersten Erfahrungen im Elitebereich sammeln und bei Rennen wie der Regio-Tour mit Top-Platzierungen auf sich aufmerksam machen. Die Belohnung folgte auf dem Fuß: Der gerade mal 19-jährige Sohn von Didi Thuraus unterschrieb für die neue Saison beim österreichischen ProContinental-Team Elk Haus Simplon.

Thurau wird in den nächsten Tagen gen Süden aufbrechen und ein Trainingslager auf Mallorca beziehen. „Ich möchte hier die Grundlagen für die kommenden Rennen legen“, so Thurau, der in der letzten Saison noch für das deutsche Continental-Team Atlas Romer’s Hausbäckerei unterwegs war.

Ein ganzen Berg an Maßnahmen hat Thuraus Trainer Dennis Sandig für seinen Schützling vorgesehen: „Wir werden Björn noch einer leistungsdiagnostischen Untersuchung unterziehen und darauf abgestimmt seine weitere Vorbereitung ganz individuell planen“, so Sandig. „Das wichtigste neben all den Tests ist jedoch, Björn das Gefühl für seinen Körper näher zu bringen. Sportler sollten lernen zu fühlen, wie ihr Körper auf Trainingsreize reagiert, um mit dem Trainer interagieren zu können. Nur so lassen sich intelligente Konzepte entwickeln, die helfen das Leistungspotential voll zu erschließen.“

Nach seinen Zielen für die kommende Saison gefragt, stapelt der Jungprofi tief: „Ich muss noch viel lernen und hoffe in den nächsten Monaten erst einmal meine Teamkollegen so gut es geht unterstützen zu können“, so Thurau, der als großes Saisonziel den Start bei der Deutschland Tour nennt.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • De Brabantse Pijl - La Flèche (1.HC, BEL)
  • La Côte Picarde (1.Ncup, FRA)
  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Grand Prix of Adygeya (2.2, RUS)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM