Erfahrungen sammeln in der Rad-Bundesliga

Uwe Amplers Sohn Rick fährt 2008 für Team Jenatec

15.01.2008  |  (Ra)- Team Jenatec hat den 18-jährigen Rick Ampler verpflichtet. Das meldete der Thüringer Eliterennstall am Dienstag. Ampler ist der Sohn von Uwe Ampler, einem der erfolgreichsten Rennfahrer der damaligen DDR, der unter anderem viermal die Friedensfahrt gewann und 1988 Olympiasieger wurde. Rick Ampler soll in der Rad-Bundesliga seine ersten Erfahrungen in der Männerklasse sammeln.

„Wir wissen, dass Rick zumindest indirekt an den Erfolgen seines Vaters gemessen wird“, so Teammanager Martin Schütze. „Es ist sicherlich nicht immer einfach, mit diesem Erbe umzugehen. Im Team Jenatec soll er beste Vorraussetzungen vorfinden, um sich den enormen Anforderungen des Hochleistungssports der Eliteklasse langsam zu nähern.“ Neben Ampler konnte das Team zwei weitere Rennfahrer der DHfK Leipzig verpflichten: den ebenfalls erst 18 jährigen Rüdiger Selig und den zwei Jahre älteren Richard Kästner. Kästner sammelte bereits Erfahrungen bei internationalen Rundfahrten. So nahm er im vergangenen Jahr an der Istrien Spring Trophy und an der Tour de Hokkaido teil.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Arnhem-Veenendaal Classic (1.1, NED)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • USA Pro Challenge (2. HC, USA)
  • Tour of Borneo (2.2, MAS)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM