Comeback bei US-Rennstall

Cipollini schwingt sich wieder in den Sattel

18.01.2008  |  Rom (dpa/sid/Ra) - Mario Cipollini steht drei Jahre nach seinem Rücktritt vom Spitzensport vor einem überraschenden Comeback. Der 40-jährige Italiener soll Fahrer und Manager des US-amerikanischen Continental-Rennstalls Rock Racing werden.

Cipollini habe im kalifornischen Santa Monica bereits einen Vertrag mit Team-Besitzer Mike Ball ausgehandelt, berichtete die «La Gazzetta dello Sport». Der ehemalige Sprinter aus Lucca werde den Kontrakt mit dem amerikanischen Modemacher noch in dieser Woche unterzeichnen.

Cipolini werde in der kommenden Saison rund 15 Wettbewerbe bestreiten. Sein Hauptaugenmerk werde aber auf der Führung des Teams liegen, das in Cipollinis Wahlheimat Monte Carlo beheimatet sein soll. Zehn Millionen Euro sollen dem Straßen-Weltmeister von 2002 pro Saison für den Radrennstall zur Verfügung stehen. Sein letztes Rennen hatte der Italiener am 19. Februar 2005 bestritten.

Knapp zwei Jahre danach, bei der am 17. Februar beginnenden Kalifornien-Rundfahrt will "Super-Mario"erstmals wieder in den Sattel steigen. Zugleich wurde Cipollini ein Angebot vorgelegt, Werbung für den Hauptsponsor zu machen. Cipollini war in den vergangenen Jahren in Mailand als Model für den italienischen Stardesigner Roberto Cavalli aufgetreten.

Erst in der vergangenen Woche war "Cipo", der in seiner schillernden Karriere 189 Siege eingefahren hatte, zu einer Steuernachzahlung in Höhe von 1,6 Millionen Euro verurteilt worden. Der Straßenweltmeister von 2002 hatte seinen Wohnsitz nach Monaco verlegt, de facto aber nie im Fürstentum gelebt.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM