Astana-Teamtrainingslager

Fieber - Klöden musste das Bett hüten

27.01.2008  |  (Ra) - Andreas Klöden hat sich das erste Zusammentreffen mit seinen Teamkollegen sicher anders vorgestellt. Wie das Astana-Team meldete, ist der 32-jährige Deutsche am Mittwoch mit Fieber zum ersten Trainingslager in Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico eingetroffen. Statt sich aufs Rad zu schwingen, musste sich Klöden ins Bett legen.

Erst am Freitag Abend traf der Wahlschweizer die Mannschaft zum gemeinsamen Abendessen. Für Samstag war eine erste gemeinsame Ausfahrt geplant. Klöden sollte dabei ein einstündiges lockeres Training absolvieren, während der Rest der Mannschaft rund vier Stunden im Sattel saß.

Bei Astana zeigte man sich unbesorgt über den Gesundheitszustand des Tourzweiten von 2006. „Er machte schon am Freitag wieder einen guten Eindruck, als er zum ersten Mal mit der Mannschaft zusammentraf“, teilte Teamsprecher Philippe Maertens gegenüber Cyclingnews mit.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM