"Nachschub" für Gerolsteiner

Team Ista jüngster deutscher Continental-Rennstall

30.01.2008  |  (Ra) – Die Aufgabe ist auch in der neuen Saison die alte: Das Stuttgarter Team Ista will junge Fahrer an das Profigeschäft heranführen und als sogenanntes Farmteam von Gerolsteiner für „Nachschub“ beim deutschen ProTour-Rennstall sorgen.

Gleich sechs Fahrer werden im Jahr 2008 für das jüngste Continental-Team Deutschlands ihre Premiere in der Männerklasse geben. Angeführt wird die junge Truppe vom ehemaligen Skil-Shimano–Profi Christoph Meschenmoser, der nach dem Willen von Teamchef Hartmut Täumler eine Vorbild- und Führungsfunktion im 13 Fahrer starken Aufgebot übernehmen soll. An vielversprechenden Talenten fehlt es nicht im Team: Fünf der jungen Fahrer gehören dem U23 Bundeskader (Straße) an, zwei weitere zählen zum Bundeskader U23 auf der Bahn. Ein weiterer Fahrer darf sich als Mitglied des „Top Team Peking“ Hoffnung auf einen Olympiastart mit dem deutschen Bahnvierer machen.

Täumler will mit seiner jungen Mannschaft aber nicht nur sportliche Duftnoten setzen, sondern auch einen Beitrag im Antidopingkampf leisten. Es sei wichtig, so Täumler, die Leistungsentwicklung der Fahrer zu kennen, um ausschließen zu können, dass mit unerlaubten Mitteln gearbeitet wird. Unterstützt wird der Teamchef in seiner Haltung vom neuen Ausrüster Storck Bicycle, auf dessen Rädern die Mannschaft in der neuen Saison unterwegs sein wird. Er wolle mit seinem Engagement den Nachwuchs dieses faszinierenden Sports unterstützen und für eine Erneuerung stehen, so Markus Storck, Geschäftsführer und Firmengründer. Ihm sei ein sauber und fair erkämpfter zweiter Rang lieber als ein gedopter Sieger.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM