Ex-Kollegen drohen Klage wegen übler Nachrede an

Kohl bestreitet Zitate in L´Equipe


Bernhard Kohl

Foto: ROTH

11.06.2009  |  Wien (dpa/rsn) - Der wegen Dopings gesperrte und geständige Bernhard Kohl fühlt sich von der französischen Sportzeitung "L`Équipe" falsch zitiert. Der 27-Jährige erklärte der österreichischen Nachrichtenagentur APA, dass er die ihm zugeschriebenen Aussagen in einem am 9. Juni veröffentlichen Interview so nicht gemacht habe.

Wie der Internetanbieter cyclingnews.com meldete, wollen einige Profis den inzwischen zurückgetretenen Kohl wegen übler Nachrede verklagen. Der Österreicher hatte die Top Ten der letzten Tour de France mit Doping in Verbindung gebracht.

Gegenüber der APA stellte der Tour-Dritte des Vorjahres klar, dass er in dem Interview lediglich gesagt habe, er könne sich sehr schwer vorstellen, wie jemand bei der Tour eine Topleistung ohne Doping bringen könne. Er habe nicht gesagt: "Die Top Ten der Tour de France hätten positiv getestet werden können" sowie "Seltsamerweise wurden nur drei erwischt. Viel mehr haben es genommen", betonte Kohl.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Côte d'Ivoire-Tour de (2.2, CIV)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Tour do Brasil-Volta (2.2, BRA)