Russe gewinnt 34. Classica Sarda

Brutt mit später Attacke zum ersten Saisonsieg

Foto zu dem Text "Brutt mit später Attacke zum ersten Saisonsieg"
Pavel Brutt (Katjuscha) gewinnt die 34. Classica Sarda. Foto: ROTH

27.02.2011  |  (rsn) – Pavel Brutt (Katjuscha) hat bei der 34. Auflage der Classica Sarda (Kat. 1.1) seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Der 29-jährige Russe setzte sich nach 194 Kilometern mit knappem Vorsprung aus einer größeren Spitzengruppe heraus mit zwei Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Emanuele Sella (Androni Giocattoli) durch. Der Slowake Peter Sagan (Liquigas), Gesamtsieger der am Samstag zu Ende gegangenen Sardinien-Rundfahrt, führte die Verfolger mit fünf Sekunden Rückstand als Dritter ins Ziel. Zeitgleich folgten die Italiener Francesco Gavazzi (Lampre-ISD) und Oscar Gatto (Farnese Vini) auf den Plätzen vier und fünf.

Bereits früh im Rennen hatte sich die aus 22 Fahrern bestehende Gruppe des Tages vom Feld gelöst und wurde nicht mehr eingeholt. Bereits nach elf Kilometern hatten sich die Ausreißer auf und davon gemacht und einen Maximalvorsprung von über zehn Minuten herausgefahren.

Zehn Kilometer vor dem Ziel verkleinerte sich die Spitzengruppe auf zwölf Fahrer: Vincenzo Nibali, Sagan (beide Liquigas), Robert Kiserlovski (Astana), Damiano Cunego, Gavazzi (beide Lampre), Sella, Robert Ferrari (beide Androni Giocattoli), Oscar Gatto, Elia Favilli (beide Farnese Vini), Brutt, Tino Zaballa (Miche) und Geraint Thomas (Britisches Nationalteam) konnten sich einen kleinen Vorsprung herausgefahren. Anschließend folgte Attacke auf Attacke, doch letztlich hatte die von Brutt auf dem letzten Kilometer Erfolg. Auf den letzten Metern überholte er den bis dato Führenden Sella und feierte seinen ersten Sieg Seit Oktober 2009.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Grand Prix International de (2.2, DZA)
  • Adriatica Ionica (2.1, ITA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)