Nach Trainingssturz

Evans fällt für die Ardennenklassiker aus


Cadel Evans (BMC) Foto: ROTH

14.04.2011  |  (rsn) – Cadel Evans (BMC) wird wegen einer Knieverletzung auf seinen Sart beiden Ardennenklassikern verzichten. Wie sein Team am Donnerstag meldete, hat sich der Australier bei einem Trainingssturz vor zwei Wochen den Quadriceps im Oberschenkel geprellt. Evans sei auf dem Weg der Besserung, die Verletzung aber noch nicht ganz ausgeheilt.

"Aus medizinischer Sicht sollte er in den nächsten fünf Tagen auf Renneinsätze verzichten. Das begünstigt die endgültige Heilung und gibt ihm Zeit für das Training, das er braucht, um wieder auf einem hohen Level einzusteigen“, erklärte Teamarzt Max Testa.

"Ich hatte am Dienstag eine Untersuchung und die Verletzung hat sich als hartnäckiger erwiesen, als wir zuerst angenommen haben", so Evans, der am Sonntag beim Amstel Gold Race als Helfer für den Belgier Greg Van Avermaet ins Rennen gegangen wäre. Beim Fléche Wallonne wollte der 34-Jährige am kommenden Mittwoch seinen Titel verteidigen.

Evans wird voraussichtlich bei der Tour de Romandie (26. April -1. Mai) wieder ins Renngeschehen einsteigen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro del Belvedere (1.2U, ITA)
  • Rund um Köln (1.1, GER)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, POR)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM