Spanien-Rundfahrt 2013 kommt nach Castilla y León

Burgos wird Etappenstadt der Vuelta


Altbekannte Geste: Alberto Contador (Saxo Bank-Tinkoff Bank) feiert seinen 2. Vuelta-Gesamtsieg. | Foto: ROTH

12.12.2012  |  (rsn) – Wie Javier Lacalle, der Bürgermeister von Burgos, der Zeitung Diario de Burgos bestätigte, wird seine Stadt an zwei Etappen die Vuelta a España 2013 empfangen. Nach Verhandlungen, die schon im Juli begonnen hatten, ist es nun sicher, dass Burgos in der letzten Vueltawoche am 11.September Ziel- und am 12.September Start der jeweiligen Etappen sein wird.

Einzelheiten sind auch schon bekannt: So wird es einen Rundkurs in Burgos geben, wobei das Feld sehr wahrscheinlich den Schloßberg hochfahren wird. Dieser Abschnitt wird seit zwei Jahren auch bei der Vuelta a Burgos befahren und ist aufgrund seiner Härte sowohl selektiv als auch spektakulär.

Der Start am 12. September wird voraussichtlich in der Nähe der berühmten Kathedrale stattfinden. Die 80.000 Euro an Kosten wird der Bürgermeister gerne ausgeben, da er „das Image der Stadt aus den provinziellen Grenzen befreien“ will. Lacalle möchte, dass Burgos „national und international Präsenz zeigt“ und glaubt, dass sich „der finanzielle Aufwand lohnt. Es werden zwei Tage Werbung für Burgos sein.“

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM