Keine Professional Continental Lizenz für RusVelo?

Russland im Visier der UCI?


Das Team RusVelo muss warten | Foto: ROTH

22.12.2012  |  (rsn) – Hat die UCI etwas gegen Russland? Das jedenfalls denkt das Team RusVelo, wie Biciciclismo berichtet. Der Mannschaft hatte eine Lizenz als Professional Continental-Team angefordert, wurde jedoch auf Mitte Januar vertröstet. Dann soll die Entscheidung fallen. 


In einer Pressemitteilung betitelt das Team die Entscheidung „als eine kontinuierliche Fortsetzung der Geschichte des Teams Katusha, das immer noch keine World Tour Lizenz erhalten hat.“ 

Genau wie bei der größeren Mannschaft hat die UCI den Verantwortlichen von RusVelo „die Gründe für die Abweisung nicht erklärt. Das Team hat keinerlei Erklärung bekommen und die UCI hat keine Dokumente erbeten, die diese Entscheidung ändern könnten.“ 

Die UCI hat bislang 19 von 20 Professional Continental-Lizenzen vergeben. Die 20. kann das Team Katusha anfordern, was aber gleichzeitig den Ausschluss von RusVelo bedeuten würde. Das Team prangert an, dass es „in der zweiten Division drei französische, drei italienische und drei belgische Teams gibt, es aber laut den Regeln der UCI nur ein russisches geben kann.“
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Circuito de Getxo Memorial (1.1, ESP)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM