Sieben Wildcards für die 97. Austragung der "Ronde"

NetApp-Endura auch zur Flandern-Rundfahrt eingeladen


Das NetApp-Endura-Team | Foto: NetApp-Endura

05.03.2013  |  (rsn) - Team NetApp-Endura hat wie bereits 2012 eine Einladung für die Flandern-Rundfahrt (31. März) erhalten. Dies teilten die Organisatoren am Dienstag mit. Neben dem deutschen Zweitdivisionär erhielten sechs weitere Teams Wildcards: IAM aus der Schweiz, Topsport Vlaanderen, Crelan-Euphony, Accent Jobs Wanty aus Belgien, Vini Fantini aus Italien sowie Europcar aus Frankreich.

Insgesamt stehen bei der 97. Austragung der Flandern-Rundfahrt 26 Mannschaften am Start. Neben den sieben Wildcard-Teams sind alle 19 WorldTour-Rennställe mit von der Partie.

Zuvor hatte NetApp-Endura bereits Startzusagen für die WorldTour-Rennen Tirreno-Adriatico, Paris-Roubaix, Amstel Gold Race, Criterium du Dauphiné und Il Lombardia erhalten.

„Wir haben für unsere Klassiker-Fraktion ein sehr hochwertiges Rennprogramm vorliegen. Nach der Flandern-Rundfahrt geht es zu Paris-Roubaix und eine Woche später zum Amstel Gold Race", freute sich NetApp-Teamchef Ralph Denk. „Dazwischen warten noch die Traditionsrennen, wie der Scheldepreis und der Pfeil von Brabant auf uns. Dieses Programm ist zwar eine enorme Anstrengung aber auch eine hervorragende Motivation für die Jungs."

Die Einladung zur Flandern-Rundfahrt ist bereits die sechste Wildcard zu einem WorldTour-Rennen, die NetApp-Endura in dieser Saison erhält. Zudem zählt das Team auch zum engeren Kreis der Kandidaten für eine Wildcard für die diesjährige Tour de France.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM