Romain und Brice fahren 2014 für Bretagne-Equipe

Feillu-Brüder im kommenden Jahr wieder vereint

Foto zu dem Text "Feillu-Brüder im kommenden Jahr wieder vereint"
Romain (li.) und Brice Feillu bei der Vacansoleil-Teampräsentation 2010 | Foto: ROTH

29.11.2013  |  (rsn) – Nach drei Jahren, in denen sie bei unterschiedlichen Teams fuhren, sind die Feillu-Brüder Romain und Brice wieder vereint. Die beiden Franzosen starten in der kommenden Saison für den heimischen Zweitdivisionär Bretagne-Séché Environnement. Am Freitag meldete die Teamleitung die Verpflichtung von Brice Feillu, der von der aufgelösten Sojasun-Equipe in die Bretagne wechselt.

Bei Bretagne-Séché Environnement trifft Feillu nicht nur auf seinen älteren Bruder Romain, mit dem er zuletzt 2010 gemeinsam bei Vacansoleil-DCM fuhr, sondern auch auf seine bisherigen Teamkollegen Christophe Laborie und Anthony Delaplace. Gemeinsam mit den Feillu-Brüdern werden die beiden Franzosen als Neuzugänge geführt.

„Wir hatten verschiedene Optionen”, erklärte Sportdirektor Emmanuel Hubert gegenüber Le Telegramme. „Wir hätten Gaël Malacarne oder Sebastien Duret eine Vertragsverlängerung anbieten oder einen neuen Fahrer ins Team holen können. Nachdem wir alle Pros und Contras abgewogen hatten, haben wir uns dazu entschieden, Brice zu verpflichten.“

Der Kletterspezialist feierte seinen bisher größten Erfolg bei der Tour de France 2009, als er als Newcomer (damals im Trikot von Agritubel) völlig überraschend die 7. Etappe mit Ziel in Andorra-Arcalis gewann. Danach konnte Feillu die hohen Erwartungen aber nicht bestätigen und blieb in den kommenden Jahren ohne Sieg.

Beim jüngsten und kleinsten der französischen Zweitdivisionäre - Bretagne-Séché Environnement geht mit nur 16 Fahrern in die neue Saison, das ist sogar noch einer weniger als 2013 – wird Brice Feillu aber ebenso wie sein Bruder Romain zu den Leistungsträgern zählen.

Nachdem Sojasun aufgelöst wurde und Europcar sich um eine WorldTour-Lizenz beworben hat, hofft die Teamleitung auf eine von vier Wildcards zur Tour de France 2014, auch wenn die sportliche Bilanz im zu Ende gehenden Jahr mit lediglich vier Siegen bei kleineren Rennen eher dürftig ausfällt.

Die Sportliche Leitung ficht das aber nicht an. „Wir haben nach wie vor den Ehrgeiz, nächstes Jahr bei der Tour de France dabei zu sein und deshalb passt Brice perfekt ins Team. Er hat ja das Rennen schon dreimal beenden können“, fügte Hubert an.

Zugänge: Christophe Laborie, Anthony Delaplace, Brice Feillu (alle Sojasun), Romain Feillu (Vacansoleil-DCM)

Abgänge: Jean-luc Delpech, Renaud Dion, Sebastien Duret, Gael Malacarne (Ziele unbekannt)

Das Bretagne-Séché Environnement–Aufgebot 2014: Jean-Marc Bideau, Erwann Corbel, Armindo Fonseca, Arnaud Gérard, Florian Guillou, Benoit Jarrier, Clément Koretzky, Benjamin Le Montagner, Pierre-Luc Perichon, Florian Vachon (alle FRA), Eduardo Sepúlveda (ARG), Vergard Stake Laengen (NOR)

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine