Live-Übertragung hatte 130.000 Zuschauer

Eschborn-Frankfurt: knapp eine Million Zuschauer an der Strecke


53. Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt | Foto: Cor Vos

02.05.2014  |  Frankfurt/Main (dpa/rsn) – Die Deutschen müssen bei Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt weiter auf den ersten Heimsieg seit 2011 warten. Trotzdem und obwohl das Wetter anfangs und gegen Ende nicht mitspielte, zeigte sich Veranstalter Bernd Moos-Achenbach hochzufrieden mit dem Rennen.

Die fünfstündige Live-Übertragung im hr-Fernsehen verfolgten 130.000 Zuschauer, was einem Marktanteil von 15,5 Prozent entspricht. Das Finale verfolgten allein in Hessen fast 250.000 Menschen vor dem TV, in der Spitze betrug der Marktanteil mehr als 20 Prozent. Bessere Zahlen hatte am Donnerstag nur die Hessenschau (360.000/20,5 Prozent) vorzuweisen.

„Wir bekamen außerordentlich viele positive Rückmeldungen von unseren Zuschauern und sind natürlich sehr zufrieden. Wir hatten gestern die beste Einschaltquote seit dem Jahr 2006!“, kommentierte Kommentator Florian Nass gegenüber radsport-news.com die Zahlen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)
  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM