Zweitdivisionär tritt mit Boasson Hagen und Ciolek an

MTN-Qhubeka mit Wildcard zu den Hamburger Cyclassics

Foto zu dem Text "MTN-Qhubeka mit Wildcard zu den Hamburger Cyclassics"
Jens Zemke ist Sportdirektor bei MTN-Qhubeka | Foto: Cor Vos

04.08.2015  |  (rsn) – Das südafrikanische MTN-Qhubeka-Team hat als dritter Zweitdivisionär nach Bora-Argon 18 aus Deutschland und Cult Energy aus Dänemark eine Wildcard zu den Vattenfall Cyclassics am 23. August erhalten. Das teilten die Organisatoren des einzigen deutschen WorldTour-Rennens mit, das in diesem Jahr zum 20. Mal ausgetragen wird. Gestartet werden die Cyclassics zum Jubiläum auf einer Fähre im Kieler Hafen, das Ziel befindet sich wie immer in der Hamburger Innenstadt auf der Mönckebergstraße.

MTN-Sportdirektor Jens Zemke kündigte bereits an, dass man ein erstklassig besetztes Aufgebot an den Start schicken werde. „Mit Fahrern wie Edvald Boasson Hagen, der in Hamburg bereits gewinnen konnte, aber auch Gerald Ciolek und Matt Goss wollen wir unsere Chancen suchen und das Rennen mitgestalten. Die Vattenfall Cyclassics bieten stets hervorragenden Radsport und wir wollen zeigen, dass wir die Wildcard verdienen“, kommentierte der Wiesbadener die zweite Einladung nach 2013.

Als bester MTN-Fahrer belegte Ciolek damals Rang 21, doch der Pulheimer kann bereits einen zweiten Rang (2011, damals gewann Boasson Hagen) und zwei dritte Plätze (2007, 2009) vorweisen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine