Vorschau 16. Classic Sud Ardeche

Noch schwerer als im Vorjahr


Titelverteidiger Eduardo Sepulveda | Foto: Cor Vos

26.02.2016  |  (rsn) - Die Vorjahresaustragung der Classic Sud Ardeche (1.1) hatte mit dem Argentinier Eduardo Sepulveda ein ausgewiesener Kletterspezialist zu seinen Gunsten entschieden. Und auch die 16. Auflage am Samstag kann nur von einem bergfesten Fahrer gewonnen werden, stehen nämlich im Vergleich zum Vorjahr noch mehr Anstiege auf dem Programm - nämlich insgesamt 21.

Die 182,7 Kilometer rund um Guilherand-Granges werden auf diversen Rundkursen absolviert. Das Finale wird 20 Kilometer vor dem Ziel mit der drittletzten Bergwertung des Tages eingeleitet. Die letzten beiden Möglichkeiten zur Attacke bieten die Anstiege an der Route des Cretes acht Kilometer vor dem Ziel und der Soyons fünf Kilometer vor dem Ziel.

Neben Titelverteidiger Sepuldveda (Fortuneo) zählen der Spanier Samuel Sanchez (BMC), die Franzosen Romain Bardet (Ag2r), Thomas Voeckler (Direct Energe) und Alexandre Geniez (FDJ), der Schweizer Michael Albasini (Orica Greenedge), der Belgier Jan Bakelants (Ag2r) sowie der Tscheche Maxime Bouet (Etixx Quick Step).

Deutsche Fahrer haben - nachdem Johannes Fröhlinger (Giant-Alpecin) seinen Start absagen musste - nicht gemeldet, dafür stehen mit Stefan Denifl (IAM) und Riccardo Zoidl (Trek) zwei Österreicher am Start. Hinzu kommen die beiden Luxemburger Fränk Schleck und Laurend Didier (beide Trek). Aus der Schweiz sind  neben Albasini auch Danilo Wyss (BMC), Pirmin Lang und Simone Pellaud (beide IAM) von der Partie.

Zur Startliste:

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Bretagne Classic-Ouest-France (1.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Ronde van Midden Nederland (2.2, NED)
  • Croatia-Slovenia (1.2, SLO)
  • Tour of Bulgaria (2.2, BUL)
  • Schaal Sels (1.1, BEL)