16. Classic Sud Ardeche

Vakoc bringt langen Sprint ins Ziel


Petr Vakoc (Etixx Quick Step) | Foto: Cor Vos

27.02.2016  |  (rsn) - Petr Vakoc (Etixx Quick Step) hat die 16. Austragung der Classic Sud Ardeche (1.1) gewonnen. Der Tscheche setzte sich nach 182 Kilometern und 21 Anstiegen bei der Ankunft in Guilherand-Granges vor dem Franzosen Julien Simon (Cofidis) und dem Belgier Olivier Pardini (Wallonie Bruxelles) durch.

Für Vakoc war es nach zwei zweiten Plätzen bei La Provence (2.1) der erste Saisonerfolg. “Ich habe meinen Sprint schon früh angezogen, aber ich hatte noch genügend Kraftreserven. Ich war etwas enttäuscht, bei La Provence nur Zweiter geworden zu sein, aber ich wusste auch, dass ich mit Siegchancen zur Classic Sud Ardeche reisen würde“, so Vakoc.

Nach einer hektischen ersten Rennstunde konnten sich sechs Fahrer aus dem Feld lösen. Odd Christian Eiking (FDJ), Kiel Reijnen (Trek-Segafredo), Anthony Turgis (Cofidis), Brice Feillu (Fortuneo-Vital Concept) und Kevin Lebreton (Armée de Terre) konnten sich einen Maximalvorsprung von drei Minuten herausfahren, 30 Kilometer vor dem Ziel war nur noch Eiking aus der Spitzengruppe übrig geblieben, der allerdings Unterstützung von Romain Sicard (Direct Energie) bekam.

Allerdings konnte Eiking Sicard auf den folgenden Kilometern wieder abschütteln und führte das Rennen als Solist ins Finale. Aber 20 Kilometer vor dem Ziel war auch Eikings Zeit an der Spitze vorbei und nachdem der Norweger eingeholt war lagen 25 Fahrer an der Spitze. An der vorletzten Steigung des Tages sechs Kilometer vor dem Ziel setzte sich eine kleine Gruppe um den Franzosen Jerome Coppel (IAM) aus der Spitzengruppe ab, doch an der letzten Steigung des Tages waren die Ausreißer wieder gestellt, so dass eine knapp 20 Fahrer starke Gruppe den Sieg unter sich ausmachte.

Endstand:
1. Petr Vakoc (Etixx Quick Step)
2. Julien Simon (Cofidis) s.t.
3. Olivier Pardini (Wallonie Bruxelles)
4. Pieter Serry (Etixx Quick Step)
5. Romain Bardet (Ag2r)
6. Amael Moinard (BMC)
7. Adam Yates (Orica GreenEdge)
8. Jerome Coppel (IAM)
9. Jan Bakelants (Ag2r)
10. Julian Arredondo (Trek)

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l'Avenir (2.Ncup, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Ronde van Midden Nederland (2.2, NED)