39. GP Cholet: Platz vier bei Barbier-Sieg

Denz kann gute Beine "endlich" in ein Ergebnis ummünzen


Nico Denz (Ag2R) | Foto: Cor Vos

20.03.2016  |  (rsn) - Rudy Barbier (Roubaix Lille Metropole) hat beim GP Cholet (1.1) seinen zweiten Sieg binnen einer Woche eingefahren. Der 23-jährige Franzose, der am letzten Wochenende Paris-Troyes (1.2) zu seinen Gunsten hatte entscheiden können, setzte sich am Sonntag nach 210 Kilometern rund um Cholet im Sprint vor dem Belgier Baptiste Planckaert (Wallonie Bruxelles) und seinen Landsmann Yannis Yssaad (Armée de Terre) durch, der zuvor bereits 140 Kilometer als Ausreißer unterwegs gewesen war.

Ein starkes Rennen zeigte Nico Denz (Ag2r), der als Vierter knapp das Podium verpasste. "Ich  war bis 100 Meter vor dem Ziel noch in Führung bis Barbier dann an mir vorbei flog. Auf der Linie fuhr Yssaad dann noch an mir vorbei und schnappte mir ganz knapp den letzten Platz auf dem Podium weg", schilderte Denz gegenüber radsport-news.com das Finale.

Der vierte Rang war die erste Spitzenplatzierung des 22-Jährigen, seitdem dieser im vergangenen August Profi geworden war, entsprechend zufrieden war er trotz dem knapp verpassten Podiumsplatz. "Heute merkte ich von Anfang an, dass die Beine gut waren und bin natürlich jetzt sehr froh, dass ich meine guten Beine nun in ein gutes Ergebnis ummünzen konnte. Dazuhin noch in einem Massensprint", sagte Denz.

Eine Sprintentscheidung wurde erst möglich, nachdem die beiden Franzosen Johan Le Bon (FDJ) und Damien Gaudin (Ag2r) an der 1000-Meter-Marke gestellt worden waren.

Zuvor hatte das Quartett Maxime Daniel (Ag2r), Murillo Fischer (FDJ), Ryan Anderson (Direct Energie) und Yannis Yssaad (Armée de Terre) das über zehn klassifizierte Anstiege führende Rennen bestimmt. 50 Kilometer vor dem Ziel waren Fischer und Co wieder gestellt und es folgten weitere Attacken, die aber allesamt ohne Erfolg blieben.

So kam es zum Sprint in dem Barbier die Nase vor Planckaert vorne hatte - genau so war auch der Zieleinlauf vor einer Woche bei Paris-Troyes.

Endstand:
1. Rudy Barbier (Roubaix Lille Metropole)
2. Baptiste Planckaert (Wallonie Bruxelles) s.t.
3. Yannis Yssaad (Armée de Terre)
4. Nico Denz (Ag2r)
5. Marc Sarreau (FDJ)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • Post Danmark Rundt - Tour of (2.HC, DEN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)