Ergebnismeldung 99. Giro d´Italia

Brambilla holt sich in Arezzo den Sieg und das Rosa Tikot

Foto zu dem Text "Brambilla holt sich in Arezzo den Sieg und das Rosa Tikot"
Gianluca Brambilla (Etixx-Quick-Step) hat beim 99. Giro d’Italia für den zweiten Sieg und das er sterosa Trikot für die Gastgeber gesorgt. | Foto: Cor Vos

14.05.2016  |  (rsn) – Gianluca Brambilla (Etixx-Quick-Step) hat beim 99. Giro d’Italia für den zweiten Sieg der Gastgeber gesorgt. Der 28 Jahre alte Italiener entschied die 8. Etappe von Foligno nach Arezzo über 186 Kilometer nach einer Attacke am letzten, über Naturstraßen führenden Anstieg des Tages als Solist vor seinem Landsmann Matteo Montaguti (Ag2R) für sich und eroberte zudem das Rosa Trikot, das der Niederländer Tom Dumoulin (Giant-Alpecin) nach vier Tagen wieder abgeben musste.

"Ich kann gar nicht glauben, was mir hier gelungen ist. Ich wollte vor Beginn dieses Giro einen Etappensieg und ich habe das geschafft. Dass ich das Rosa Trikot habe, kann ich gar nicht glauben“, strahlte Brambilla, der bereits im März als Dritter der Strade Bianche gezeigt hatte, dass er auf Schotterpisten bestens zurecht kommt.

Auf der Fahrt durch die Toskana wurde das Gesamtklassement kräftig durcheinander geschüttelt. Nach dem bisher größten Erfolg seiner Karriere liegt Brambilla nun 23 Sekunden vor dem Russen Ilnur Zakarin (Katusha) und 33 Sekunden vor dem Niederländer Steven Kruijswijk (LottoNL-Jumbo).

Auch die Top-Favoriten zählten zu den Gewinnern des Tages. Alejandro Valverde (Movistar) rückte nach einem starken Auftritt als Etappensechster auf Rang vier des Gesamtklassements vor und hat nur 36 Sekunden Rückstand auf den neuen Spitzenreiter. Gesamtfünfter ist nun Vincenzo Nibali (Astana/+0:45), der gemeinsam mit Valverde in der ersten Verfolgergruppe ins Ziel kam. Dagegen büßte Dumoulin wertvolle Zeit ein und fiel sogar aus den Top Ten der Gesamtwertung heraus.

André Greipel (Lotto Soudal) behauptete sein Rotes Trikot des punktbesten Fahrers, sein Teamkollege Tim Wellens verteidigte das Bergtrikot. Bob Jungels (Etixx - Quick-Step) fährt weiter im Weißen Trikot des besten Jungprofis, büßte allerdings ebenfalls seine Spitzenplatzierung im Gesamtklassement ein. Astana führt weiter die Teamwertung an.

Tageswertung:
1. Gianluca Brambilla (Etixx-Quick-Step)
2. Matteo Montaguti (Ag2R) +1:06
3. Moreno Moser (Cannondale) +1:27
4. Jaco Venter (Dimension Data) +1:28
5. Alessandro De Marchi (BMC) +1:33
6. Alejandro Valverde (Movistar) +1:41
7. Steven Kruijswijk (LottoNL-Jumbo) s.t.
8. Mikel Landa (Sky)
9. Esteban Chaves (Orica-GreenEdge)
10. Ilnur Zakarin (Katusha)

Gesamtwertung:
1. Gianluca Brambilla (Etixx-Quick-Step)
2. Ilnur Zakarin (Katusha) +0:23
3. Steven Kruijswijk (LottoNL-Jumbo) + 0:33
4. Alejandro Valverde (Movistar) +0:36
5. Vincenzo Nibali (Astana) +0:45
6. Esteban Chaves (Orica-GreenEdge) +0:48
7. Rigoberto Uran (Cannondale) +0:49
8. Rafal Majka (Tinkoff) +0:54
9. Domenico Pozzovivo (Ag2R) +0:54
10. Mikel Landa (Sky) +1:03

Punktewertung:
1. André Greipel (Lotto Soudal)

Bergwertung:
1. Tim Wellens (Lotto Soudal)

Nachwuchswertung:
1. Bob Jungels (Etixx - Quick-Step)

Teamwertung:
1. Astana

Später mehr


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine