11. September - Kufstein/ Tirol - Rennbericht - mit Video

Kufsteinerland Radmarathon: 6 Österreicher unter den ersten 5

Von Lisa Antretter

Foto zu dem Text "Kufsteinerland Radmarathon: 6 Österreicher unter den ersten 5"
Patrick Hagenaars (A; Mitte) konnte sich gegen Lukas Baumann (A; li.) und Daniel Wildauer (A; re.) durchsetzen. | Foto: ofp kommunikation

12.09.2016  |  An die 500 Rennradler gingen gestern an den Start der Premiere des "Kufsteinerland Radmarathon" in Tirol. Bei bestem Radwetter konnte der Österreicher Patrick Hagenaars die 131-km-Runde für sich entscheiden.

Bereits in den frühen Morgenstunden füllte sich
der Startplatz in Ebbs mit zahlreichen Radsportlern. Die Teilnehmer aus acht Nationen gingen um neun Uhr an den Start der ersten Auflage des Kufsteinerland Radmarathons. Begleitet von traumhaftem Radwetter und einer Top-Stimmung meisterten die Sportler insgesamt 131 Kilometer und circa 1600 Höhenmeter.

Von sanften Hügeln bis zu kräfteraubenden Anstiegen hatte die abwechslungsreiche Strecke rund um die Festungsstadt Kufstein eine traumhafter Kulisse für Genussradler und ambitionierte Sportler parat. Auch Spitzenfahrer wie Daniel Federspiel, Max Kuen, Andy Traxl, Daniela Pintarelli, Michael Mayer und Patrick Hagenaars waren im Starterfeld zu finden.

Das hochkarätige Teilnehmerfeld versprach einen spannenden Kampf

um den Sieg. Bereits nach kurzer Zeit konnten sich der Sieger des "Dreiländer-Giro", Martin Fritz, und Daniel Wildauer von "Union Raiffeisen Radteam Tirol" absetzen. Bei der Marblinger Höhe in Thiersee bekamen sie jedoch wieder Gesellschaft von rund zwanzig weiteren Teilnehmern.

Am Reintaler See selektierte sich die Gruppe erneut, und ein Spitzenfeld bestehend aus sieben Fahrern setzte sich an die Front. Unter ihnen waren Max Kuen, Andy Traxl, Daniel Federspiel, Patrick Hagenaars, Michael Mayer, Daniel Wildauer und Lukas Baumann. Bis Brandenberg hatte Lokal-Matador Max Kuen einen sensationellen Vorsprung, den er aber nicht halten konnte.

Nach dem kräftezehrenden Anstieg in Brandenberg

radelte die Führungsgruppe mit Highspeed Richtung Rattenberg. Auch die zweite Hälfte des Rennens mit den Anstiegen in Breitenbach und im Kurort Bad Häring hatte es in sich. Es ging vorbei an Seen, dem Kaisergebirge, dem Inn und der Festung in Kufstein.

Spannend blieb es bis zur letzten Sekunde. Im Zieleinlauf in Ebbs lieferten sich drei Teilnehmer einen packenden Sprint: Der Österreicher Patrick Hagenaars konnte sich durchsetzen, und ging somit als strahlender Sieger der Premiere hervor.

Lukas Baumann (A) ergatterte vor Daniel Wildauer (A)
den zweiten Platz. Als schnellste Dame meisterte Daniela Pintarelli vom "Team MooserWirt St. Anton am Arlberg" die Strecke mit einer Spitzenzeit von 3:56:30 h.

Wer es lieber gemütlicher angehen wollte, konnte sich für eine alternative Strecke, die Genussrunde mit 62 km entscheiden, von Ebbs über Kufstein, Unterlangkampfen, Niederbreitenbrach und Mariastein nach Breitenbach. Nach dem Aufstieg in Kleinsöll ging es weiter Richtung Angerberg und Kirchbichl zum Kurort Bad Häring und zurück über Kufstein ins Ziel in Ebbs.

Markus Glitzner und Andrea Eberl konnten die Runde

für sich entscheiden. Auch das Organisations-Team rund um TVB-Geschäftsführer Stefan Pühringer und Veranstalter Frank Rietzler freut sich über die Erstauflage: „Unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Wir freuen uns sehr, dass die Premiere bereits so viele Rad-Fans ins Kufsteinerland locken konnte. Nun steht der zweiten Auflage am 10. September 2017 nichts mehr im Weg.“

Hier das Video zum Kufsteinerland Radmarathon 2016:

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Rothaus RiderMan (GER, 21.09.)