Paul-Voß-Blog

Gelungene Premieren für das PVDT und für Team Wiggins

Von Paul Voß

Foto zu dem Text "Gelungene Premieren für das PVDT und für Team Wiggins"
Paul Voß | Foto: Cor Vos

15.04.2017  |  (rsn) - Der letzte Monat hatte einiges zu bieten. Wir sind unsere ersten Rennen gefahren – wobei wir auch schon eines gewinnen konnten. Und ich hatte meinen ersten Einsatz als Sportlicher Leiter für das Team Wiggins und das PVDT (Paul Voß Development Team).

Der Reihe nach. Ende März war ich als Sportlicher Leiter für das Team Wiggins bei der Settimana Coppi e Bartali in Italien dabei. Danach ging es dann weiter zu dem ersten Rennen für mein PVDT. Beim Schwarzbräu-Straßenpreis in Zusmarshausen gaben wir unsere Renn-Premiere und konnten auch gleich das erste Top-Ten-Ergebnis einfahren.

Eine Woche später ging es zum Allgäuer-Straßenpreis in Schweinlang. Dort konnte Joe Grabowsky für das PVDT den ersten Saisonsieg einfahren. Was mich von Anfang an wirklich freut ist, dass die Jungs immer als Team auftreten und sich für ihre Mannschaftskollegen aufopfern.

Meine ersten Erfahrungen als Sportlicher Leiter waren auch durchweg positiv. Ich genieße die Zeit hinter dem Steuer und hoffe, dass ich sowohl meinen Jungs als auch den Fahrern vom Team Wiggins etwas von meiner Erfahrung mitgeben kann.

In den letzten Wochen konnten wir auch endlich einen Automobil-Partner finden. Die Suche hat sich über mehrere Monate hingezogen, und ich bin froh, dass das Autohaus Böttche aus Potsdam sich dazu entschlossen hat, etwas für den Radsportnachwuchs zu tun.

Des Weiteren waren auch schon die ersten unserer Jungs bei unserem Team-Sportpsychologen Dr. Ole Benthien in Potsdam. Ich habe zuvor nie mit einem Sportpsychologen zusammengearbeitet, aber ich sehe schon nach wenigen Wochen, was für eine positive Auswirkung es auf meine Fahrer hat.

Momentan sind wir im Trainingslager im Trentino und genießen beste Bedingungen. Die Jungs haben hier eine Menge Bergkilometer zu absolvieren und ich denke, dass es uns eine gute Basis für die Saison geben wird.

Als nächstes Rennen steht "Rund um Düren“ an. Am 1.Mai wird das erste Bundesligarennen ausgetragen, und wir können uns dort auch zum ersten Mal gegen die gesamte deutsche Juniorenelite messen – und gegen die Senioren.

Mein nächster Einsatz für Wiggins wird die "An Post Ras“ in Irland sein. Dort bin ich dann auch der erste Sportliche Leiter und habe die volle Verantwortung. Eine Aufgabe, auf die ich mich schon freue.

Bis bald
Euer Paul

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine