10.08.2018: Bukowvina Resort - Bukowina Tatrzanska (136,0 km)

Live-Ticker Polen-Rundfahrt, 7. Etappe

68 km
136 km
 
s.t.
Formolo
 
+0:12
Pinot
 

S. Yates
Stand: 08:28
km 136 - 19:37 h
Buchmann war doch nicht Dritter, der Rang ging an seinen Teamkollegen Davide Formolo. Michal Kwiatkowski aber gewinnt die Tour de Pologne vor Simon Yates. Tschüs für heute, bis bald mal wieder!
19:09 h
Sieg für Yates, Zweiter wird Pinot für Buchmann.
19:09 h
Das rettet Kwiatkowski jetzt den Gesamtsieg.
19:08 h
Angriff von Georg Preidler.
19:08 h
Der Tagessieg ist Yates sicher.
19:08 h
Letzter Kilometer, Kwiatkowski fährt vollgas - und wie der sich verausgaben kann, ist ja bekannt.
19:07 h
Noch 1300 Meter, aber der Abstand zu Yates sinkt auf 26 Sekunden.
19:06 h
Schwierige Situation für Kwiatkowski. Er darf sich nicht auf Spielchen einlassen, weil Yates 34 Sekunden Vorsprung hat und ja auch noch Bonifikaionen kriegt. Aber einfach nur fahren darf er auch nicht, wiel dann ein Konter von Teuns folgt, der bislang sehr unauffällig geblieben ist.
19:05 h
Bennett greift an. Kwiatkowski geht hinterher. Hat etwas Mühe, schließt die Lücke dann aber. Teuns auch noch dran.
19:05 h
Jetzt spannt sich der Pole selbst vor die Gruppe, Teuns an seinem Hinterrad.
19:04 h
Jetzt doch eine Reaktion. Aru ist gestellt. Sie nehmen raus und pokern. Kwiatkowski isoliert.
19:03 h
Angriff von Aru. Keine Reaktion bei Sky. Ist Kwiatkowski müde?
19:03 h
Yates baut auf 33 Sekunden aus.
19:03 h
3000 Meter vor dem Ziel ist Yates um 30 Sekunden enteilt. Kwiatkowski hat noch Henao als Tempomacher.
19:02 h
Ein Hund versuchte, die Straße zu überqueren.
19:02 h
Sturz im Feld, Chernetski auf em Boden.
19:01 h
4000 Meter vor em Ziel, es regnet. Auch zwischendrin hatten wir schon einmal Niederschlag gehabt.
19:00 h
Pavel Sivakov bläst zum Sturm. Und der Abstand zum Spitzenreiter sinkt auf 28 Sekunden.
19:00 h
Nur noch 5 Kilometer...
19:00 h
Wir erinnern uns an den Giro: Yates fuhr in Rosa, als Chris Froome von Sky zum Angriff bließ und den Gesamtsieg eintütete. Und jetzt dreht der Brite den Spieß um? Wenn Yates Kwiatkowski entttrhont wäre das sicher eine gewisse Genugtuung für ihn und sein Team.
18:58 h
Jetzt hat Yates exakt 39 Sekunden Vorsprung - so weit liegt er hinter Kwiatkwoski in der Gesamtwertung.
18:55 h
Es sind jetzt nur noch etwa 25 Mann in der Gruppe des Gesamtführenden.
18:54 h
Aber Sky lässt den Briten nicht weg. Zu gefährlich ist der in der Gesamtwertung...
18:53 h
Jetzt ist Simon Yates vorn rausgeknallt. 10 Kilometer noch zum Ziel.
18:51 h
Conti greift erneut an.
18:50 h
Jetzt gibt es noch einen Hügel, und dann folgen die letzte Abfahrt und der Schlussanstieg.
18:49 h
Der Neuseeländer gewinnt die Bergwertung. Aber Konrad hat das Trikot insgesamt gewonnen.
18:48 h
Viermal hat Bennett bereits attackiert. Buchmann hat etwas Rückstand.
18:47 h
George Bennett greift an, aber Kwiatkowski und Dylan Teuns gehen mit. Auch Sergio Henao bleibt dran.
18:46 h
Die Gruppe Carapaz wurde neutralisiert.
18:46 h
Die Hauptgruppe kommt jetzt aber immer näher....das ist keine Minute mehr.
18:45 h
Jetzt wird es steil, und der Solist an der Spitze geht schwer...
18:44 h
Conti sieht gut aus, fährt noch relativ locker.
18:43 h
Der Rest der Ausreißergruppe befindet sich noch zwischen der Gruppe Carapaz und Conti.
18:41 h
Der Gesamt-15., Richard carapaz (+0:45), befindet sich in der Gruppe mit de Plus. Der Ecuadorianer ist natürlich gefährlich als starker Bergfahrer, der dieses Jahr den Giro in den Top 10 beendete.
18:40 h
Conti hat eine nette Lücke gerissen.
18:38 h
In Kürze geht es hinauf zum letzten Bergpreis.
18:37 h
Lotto Jumbo übernimmt das Tempo im Feld. Vorn hat Conti angegriffen.
18:37 h
Es scheint eine alte Militärstraße zu sein, denn dort liegen teilweise auch diese charakteristischen Betonplatten als Wegpflaster aus.
18:36 h
Jetzt sind die Fahrer wieder auf einer Schotterstraße unterwegs.
18:35 h
Conti, Costa, Jonathan Restrepo und Evgeny Shalunov haben zur Spitze aufgeschlossen. Also wieder 10 Mann beisammen.
18:33 h
20 Kilometer bis zum Ziel.
18:33 h
Obwohl: Jetzt wird angezeigt, dass der Abstand 46 Sekunden zu einer Dreiergruppe mit Laurens de Plus hat und 1:06 zur Hautgruppe.
18:31 h
Die aktuelle Spitze: Konrad, Verona, Lutsenko, Bakelants, Cherel und Herrada. Der Abstand zum Peloton beträgt aber nur noch 45 Sekunden.
18:28 h
Ah, jetzt folgt erst der Bergpreis, obwohl es schon kurz bergab ging. Konrad holt 10 Punkte und ist damit so gut wie sicher Bergkönig der Polenrundfahrt 2018. Glückwunsch!
18:27 h
Sturz im Feld, Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) ist betroffen.
18:26 h
Wir haben das Ergebnis der heutigen Burgos-Etappe: Barbero im Bergauf-Sprint nicht zu schlagen | radsport-news.com
18:25 h
Jetzt schließt Konrad mit Herrada und Verona auf zu dem Spitzentrio.
18:24 h
Die Ersten sind oben, da hat Konrad also nicht en Bergpreis gewonnen. Er müsste aber ein oder zwei Punkte gesammelt haben, womit er eben so viel Vorsprung auf Owsian hätte.
18:23 h
Der Anstieg ist hammersteil. Feld und Spitzengruppe fallen komplett auseinander. Mehrere Angriffe aus dem Peloton.
18:22 h
Bakelants, Cherel und Lutsenko sind jetzt die aktuelle Spitze.
18:21 h
Jetzt kommt Konrad wieder nach vorn. Der Abstand zum Feld beträgt nur noch rund eine Minute.
18:20 h
Von wegen - Conti reißt die Gruppe auseinaner, dann kann er aber das tempo von Cherel und Lutsenko nicht mitgehen. Das Duo nimmt aber auch raus, hat nur einige Sekunden zum Rest der Ausreißer.
18:17 h
Valerio Conti (Team UAE) macht die Pace im Feld. Rui Costa will die Etappe wohl gewinnen. Und Conti ist ein starker Helfer, hatte ja im Giro schon tolle AUftritte dieses Jahr.
18:15 h
30,5 Kilometer vor dem Ziel, sie befinden sich mitten im dritletzten Anstieg. 1:23 Minuten zwischen Spitze und Feld.
18:14 h
CCC verliert heute wohl nicht nur den Kampf ums Bergtrikot der Polenrundfahrt, sondenr auch den Poker um den Tour-Sieger 2018. Tour-Sieger Thomas bleibt wohl beim Team Sky | radsport-news.com
18:12 h
Jan Bakelants gewinnt einen Bonussprint vor Cherel. Er erhält 3 Sekunden gutgeschrieben. Und der Belgier liegt sogar noch besser als Lutsenko und Cherel in der Gesamtwertung, hatte vor em Start 1:10 Rückstand zu Kwiatkowski. Jetzt sind`s 1:07. Virtuell hat er also Gelb.
18:10 h
Herzlichen Glückwunsch an Dayer Quintana (Movistar), der heute 26 Jahre alt wird. Udo Bölt hat auch Geburtstag, Glückwunsch in die Pfalz.
18:09 h
Es folgt ein kurzer Hügel, ehe es in den nächsten Erstkategorie-Berg geht.
18:08 h
Vorn drücken nun auch die Flüchtigen mehr aufs Gas, weil sie natürlich mitbekommen, wie Sky hinten das Tepo erhöht hat. Daher bleibt der Abstand jetzt erstmal recht konstant bei 1:20 Minuten.
18:06 h
100 Kilometer liegen nun hinter den Fahrern.
18:04 h
Aber reicht das noch für die Ausreißer - bleibt Konrad mit seinen Begleitern bis zur nächsten Bergwertung vorn? Sky hat die Lücke jetzt auf 1:20 Minuten dezimiert. 38 Kilometer sind zu fahren. Bei Kilometer 32 vorm Ziel geht es hinauf zur vorletzten Kletterwertung.
17:59 h
Nur noch 1:30 Minuten Vorsprung fürs Feld. 41 Kilometer sind es bis ins Ziel.
17:55 h
Sollte Konrad die nächste Kletterprüfung für sich entscheiden, dann wäre ihm das Bergtrikot sicher, denn es wäre zwar theoretisch möglich, dass danach Owsian von hinten an allen vorbeifliegt und den letzten Bergpreis gewinnt, aber dann hätte der Österreicher mehr Wertungen der 1. Kategorie auf dem Konto und müsste als Sieger gekürt werden, meine ich. Sicherer wäre natürlich, Konrad holte beim letzten berg dann einfach noch ein Pünktchen.
17:52 h
Schlegel soll sich einen Schlüsselbeinbruch zugezogen haben.
17:52 h
17 Ausreißer sind es jetzt noch. Michal Schlegel (CCC) war ursprünglich in der Grupp. Doch er stürzte und usste das Rennen beenden.
17:50 h
Jetzt drückt Sky aber ordentlich auf die Tube und reduziert den Abstand relativ schnell wieder auf 2:06 inuten. 48 Kilometer sind es von hier aus noch.
17:48 h
Der aktuelle Abstand: 2:33 Minuten. Der größte Vorsprung der zunächst 18 Ausreißer betrug 2:50 Minuten.
17:47 h
50 Kilometer sind es jetzt noch bis zum Ziel.
17:46 h
Da Konrad pro Bergpreis der 1. Kategorie 10 Zähler bekommt, ist er nun gleichauf mit Owsian. CCC wird sich ärgern, dass sowohl der Mann im Klettertrikot als auhc Tratnik den Sprung in die Gruppe verpasst haben. Das wird heute nach dem Rennen intern zu klären sein...da will ich nicht im Raum sein.
17:45 h
Noch immer sind es 54 Kilometer bis zum Ziel, und es müssen drei schwere Berge erklommen werden. Nach der Abfahrt folgt jedoch erst einmal ein welliger Abschnitt. Ab Kilometer 104 geht es dann wieder länger bergauf.
17:41 h
Das Feld hat aktuell 2:30 Minuten Rückstand.
17:40 h
Konrad hat auch diesen Bergpreis gewonnen, vor Jesus Herrada, Lutsenko, Verona und Paterski.
17:39 h
BMC mischt auch weit vorn mit. Klar, Dylan Teuns ist mit 16 Sekunden Rückstand eine große Gefahr für den Mann in Gelb, Michal Kwiatkowski. Ein Jammer, dass die BMC-Trikots aus dem Feld verschwinden werden nach dieser Saison.
17:37 h
Sky führt das Feld an, aber weil es so steil ist, nicht wie sonst mit einem hintereinander aufgereihten Zug sondern in breiter Phalanx.
17:35 h
Der Asphalt ist dort recht gut, teilweise geht es heute ja über Schotterwege.
17:35 h
Die Ausreißer befinden sich in einem ganz steilen Stück. Da wird mächtig am Lenker gerupft.
17:32 h
Die zweite Runde ist bereits angebrochen, rund 70 Kilometer liegen hinter den Fahrern. Am Abstand ändert sich derzeit nicht viel.
17:26 h
Parick Konrad scheint Gefallen an der Rolle als Ausreißer gefunden zu haben. Auch gestern war er ja bereits Teil der Gruppe des Tages.
17:24 h
Die Gruppe liegt nun 2:15 Minuten in Front, aber das ist für das Team Sky alles noch überschaubar.
17:23 h
Konrad gewann nun auch die dritte Bergwertung vor Lutsenko, Carlos Verona, Valerio Conti und Paterski. Letztgenannter ist also vorn dorch noch vertreten.
17:22 h
Owsian hatte 57 Zähler, Konrad 27. Zwischendrin liegt noch Jan Tratnik (CCC).
17:21 h
Der Österreicher im deutschen Bora-Rennstall hat es heute wohl auf die Gesamt-Bergwertung abgesehen. Er hatte vor der Etappe auf rang drei dieses Klassements aber 30 Zähler Rückstand auf Lukasz Owsian (CCC).
17:18 h
Lutsenko und Cherel sind in der Gesamtwertung nicht ungefährlich, beide haben nur 1:11 respektive 1:18 Minuten Rückstand. Konrad liegt m Gesamtklassement übrigens 7:20 Minuten zurück.
17:12 h
Da sie hier noch recht weit weg vom Ziel sind, schauen wir doch shcon einmal mit etwas Vorfreude auf den Sonntag: Holt Degenkolb auf Klassikerparcours von Glasgow den EM-Titel? | radsport-news.com
17:11 h
Ganz traurig übrigens, wie sich Deutschlands größter Radstar derzeit mit Macht selbst demontiert: Jan Ullrich in Frankfurt festgenommen | radsport-news.com
17:09 h
Michael Albasini (Mitchelton) und Berni Eisel (Dimension Data) sind zur heutigen Etappe nicht mehr angetreten.
17:07 h
Nein, Konrad hat den zweiten Bergpreis gewonnen. Der erste ging an Maciej Paterski, der aber wohl nicht mehr in der Gruppe dabei ist.
17:06 h
Eine Gruppe mit 17 Fahrern hat sich abgesetzt. Darin befindet sich Patrick Konrad (Bora Hansgrohe), der soeben auch die erste Bergwertung für sich entschieden hat. Ferner sind Roman Kreuziger (Mitchelton) und Mikael Cherel (Ag2r) dort vertreten. Ebenso Andrej Lutsenko (Astana), Miguel Angel Lopez (Astana) und Rui Costa (UAE).
18:31 h
Wie berreits gestern wird die Etappe erst spät gestartet, und die Fahrer sollen gegen 19 Uhr im Ziel sein. Guido Scholl begleitet das Rennen daher auch erst ab 17 Uhr im LIVE-Ticker. Alles zur Tour de Pologne gibt es hier: Tour de Pologne 2018 | radsport-news.com
18:30 h
Zweimal ist somit auch der Gliczarow-Anstieg zu bewältigen, der als er polnische Zoncolan bezeichnet wird. Da es sich um den zweitletzten Berg jeder Runde handelt, könnte dort die Entscheidung - oder zumindes die Vorentscheidung - über den Gesamtsieg fallen. Gut möglich ist aber, dass es heute zwei Rennen gibt: Eines um den Etappensieg, den eine Gruppe guter Kletterer unter sich ausmacht, und ein Rennen um das Gelbe Trikot mit den verbliebenen Anwärtern auf Platz eins in der Gesamtabrechnung. Auch die Bergwertung dürfte erst heute final entschieden werden.
18:26 h
Willkommen zur 7. und letzten Etappe der Polenrundfahrt. Erneut ist die Strecke nicht sonderlich lang, und abermals geht es in die Berge. Vom Papier her ist dieses Teilstück wohl das Härteste der diesjährigen Austragung. Denn es stehen sechs Bergwertungen der 1. Kategorie und ein zweimal zu überfahrender Anstieg vom selben Kaliber im Streckenprofil. Zweimal wird ein 68 Kilometer langer Kurs durchfahren, die Gesamtlänge der Etappe beträgt also 136 Kilometer. Bei dem nicht kategorisierten Anstieg handelt es sich jeweils um den Schlussanstieg des Rundkurses.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 136 km
Start 17:00 h
Ankunft ca. 19:00 h
Strecke gefahren 136 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 6
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1 S.Yates(MTS)
2 Pinot(GFC) +0:12
3 Formolo(BOH) s.t.
4 Oomen(SUN) +0:14
5 Bennett (TLJ)
6 Kwiatkowski(SKY)
7 Gasparotto(TBM)
8 Carapaz(MOV)
9 Preidler(GFC)
10 Aru(UAD)

Gesamtwertung

1. Kwiatkowski (SKY)
2. Yazes(MTS +0:15
3 Pinot(GFC) +0:20
4 Bennett (TLJ) +0:24
5 Teuns (BMC) +0:27
7 Buchmann (BOH) +0:32
8 Aru(UAD) +0:40
9 Formolo(BOH) s.t.
10. Oomen (SUN) +0:42