20.08.2017: Nîmes - Gruissan (203,4 km)

Live-Ticker Vuelta a España, 2. Etappe

102 km
203 km
 
s.t.
Blythe
 
+s.t.
Trentin
 

Lampaert
Stand: 07:32
17:34 h
Damit verabschiede ich mich von ihnen. Morgen berichten wie wieder ab 15.30 Uhr - schalten sie gerne wieder ein!
17:33 h
Zehn Fahrer kamen mit der selben Zeit ins Ziel, Esteban Chaves (ORS) kam fünf Sekunden hinter Lampaert ins Ziel, die große Gruppe um Froome und die anderen Favoriten verloren acht Sekunden.
17:32 h
Die Top Ten des Tages: 1. Lampaert 2. Trentin 3. Blythe 4. Theuns 5. Modolo 6. Schwarzmann 7. Van Asbroeck 8. Oss 9. Konrad 10. Nibali
17:30 h
Lampaert holt damit seinen ersten GrandTour-Etappensieg und führt die Gesmatwertung eine Sekunde vor Trentin und deren Drei vor Oss an.
17:26 h
Damit sollte Lampaert auch das Rote Trikot übernehmen, groß waren die Lücken jedoch nicht.
17:24 h
Lampaert holt sich den Sieg vor seinem Teamkollegen Trentin - was für eine Vorstellung der Quick-Step-Floors-Mannschaft!
17:24 h
Dahinter versucht Oss, die Lücke zu schließen.
17:23 h
Yves Lampaert hat sich nun leicht abgesetzt. 500 Meter noch aber er hat nur wenige Meter.
17:23 h
Sascha Modolo hat den Sprung geschafft, so wie es aussieht, gerade kommen einige Fahrer kommen zurück. 15 Fahrer sind hier ca. zusammen - Letzter Kilometer!
17:22 h
Zwei Kilometr noch und nun übernimmt Quick-Step und es entsteht eine Lücke!
17:21 h
Das Tempo ist weiterhin horrend. Drei Kilometer noch und immer noch ist es Ian Stannard (SKY), der für das Tempo sorgt.
17:19 h
Doch so richtig gesplittet haben sie das Feld nicht, weterhin gruppo combatto. Fünf Kilometer noch!
17:18 h
Mit 65 Km/h knallen die Mannen von Froome dem Ziel entgegen und es entsteht eine Windkante!
17:17 h
Sieben Kilometer noch und nun zieht Sky am Horn!
17:13 h
12 Kilometer noch und das Feld ist weiterhin breit aufgereiht. Bisher haben sich noch keine Sprinterzüge formiert.
17:10 h
Nun setz sich Sunweb an die Spitze, Warren Barguil persönlich macht gerade das Tempo. Einen waschechten Sprinter hat die deutsche Mannschaft jedoch nicht in ihren Reihen - Sören Kragh Andersen sollte ihr Schnellster sein.
17:08 h
Aktuell sind es noch die Teams der Favoriten wie Sky, Astana und Bahrain-Merida, die vorne zu sehen sind. 15 Kilometer noch!
17:04 h
18 Kilometer noch - das Finale rückt immer näher. Weiterhin alles zusammen, es ist wohl davon auszugehen, dass die Sprinterteams bald übernehmen werden.
17:03 h
Eine erste Nachricht aus Hamburg: Elia Viviani (SKY) hat die Cyclassics gewonnen. Zweiter wurde Arnaud Demare (FDJ) vor Dylan Groenewegen (TLJ).
16:56 h
Erneut kehrt wieder etwas mehr Ruhe ein, doch der Wind kommt weiterhin von hinten und wenn er schräg einfällt, kann hier schnell etwas passieren. 26 Kilometer noch
16:54 h
Der Italiener hat sich dne Sprint gesichert - damit liegt er nur noch drei Sekunden hinter Leader Dennis in der Gesamtwertung.
16:53 h
Aber Sky und LottoNL schließen die Lücke wieder, Matteo Trentin ist auch vorne zu sehen.
16:52 h
Der Zwischensprint steht in gut zwei Kilometern an und Katusha-Alpecin macht ordentlich Dampf und es reißt eine Lücke auf.
16:51 h
31 Kilometer und das Tempo wird wieder angezogen.
16:41 h
Sky ist weiterhin viel an der Spitze zu sehen - die britishe Mannschaft will hier offensichtllich nichts verschlafen.
16:38 h
40 Kilometer noch und weiterhin keine Neuigkeiten von der Strecke.
16:34 h
Immer wieder gibt es Stellen, wo die Straße sich plötzlich verengt - dieses Mal ist jedoch alles gut gegangen. In gut zehn Kilometern steht der Zwischensprint an.
16:31 h
Auch Javier Moreno (BAH) hat das Rennen aufgegeben, er war vor gut zehn Kilometern in den größeren Sturz verwickelt. Damit verliert Vincenzo Nibali bereits früh seinen ersten Helfer.
16:27 h
Aktuell ist es wieder sehr ruhig, der Wind scheint gerade von hinten zu kommen, das Tempo ist trotzdem nicht allzu hoch.
16:22 h
50 Kilometer noch und weiterhin ist alles beisammen. Alle Zeichen auf Massensprint.
16:20 h
Aktuell passiert nicht viel bei der Vuelta. Gleichzeitig finden die Cyclassics in Hamburg statt: radsport-news.com | Live-Ticker Euro Eyes Cyclassics, Eintagesrennen
16:12 h
55 Kilometer noch. Die große Frage wird sein, ob ein Team noch einmal etwas versucht in einem Seitenwind-Abschnitt. Aktuell sieht es nicht so aus aber das kann sich schnell ändern.
16:10 h
Aktuell sind Sky, LottoNL, BMC und Katusha-Alpecin an der Spitze des Feldes zu sehen, das Tempo ist jedoch nicht sehr hoch derzeit.
16:07 h
60 Kilometer noch und es scheint die erste Aufgabe zu geben. Es sieht so aus, als hätte sich Anass El Abdia das Schlüsselbein gebrochen.
16:06 h
Sturz! Marc Fournier (FDJ, Javier Moreno (BAH) und einige weitere Fahrer hat es erwischt.
16:01 h
Rund 30 Kilometer vor dem Ziel gibt es noch einen Zwischensprint, wo sowohl Punkte als auch 3,2,1 Bonssekunde(n) vergeben werden.
15:56 h
Alles wieder zusammen, auch Froome ist wieder zurück. Aktuell ist es deutlich ruhiger geworden aber der Wind bläßt weiterhin ordentlich.
15:51 h
Froome hat Defekt, doch seine Mannschaft hat gewartet und der Brite sollte schnell wiede zurückkommen. 69 Kilometer noch!
15:47 h
Es sieht jedoch so aus, als könne die kleine abgehängt Gruppe noch einmal zurückkommen.
15:45 h
Trek-Segafredo macht Dampf an der Spitze des Pelotons.
15:44 h
Sie sind wieder im Seitenwind und einige Fahrer haben Probleme am Ende des Feldes und wurden distanziert.
15:42 h
75 Kilometer noch und gerade kehrt wieder etwas Ruhe ein.
15:41 h
Das ist natürlich eine seltene Situation, dass es bei einer GrandTour-Flachetappe keine Spitzengruppe gibt.
15:39 h
Bahrain-Merida ist gerade an der Spitze des Feldes zu sehen, es ist weiterhin sehr nervös und schnell.
15:33 h
Das Tempo ist trotzdem recht hoch und es ist sehr nervös, da es stark windet und Windkanten möglich sind.
15:32 h
Los geht`s mit der 2. Etappe! Gut 90 Kilometer noch und es gibt keine Spitzengruppe - das Feld ist kompakt zusammen.
11:02 h
Lorenz Rombach wird ab 15.30 Uhr für sie von dieser 2. Etappe berichten - die Zielankunft wird gegen 17.30 Uhr erwartet.
11:01 h
Da weiterhin alle Zeichen auf Massensprint stehen, hier schon einmal einige Favoriten für das Finale: John Degenkolb und Edward Theuns (TFS), Magnus Cort Nielsen (ORS), Juan José Lobato (TLJ), Michael Schwarzmann (BOH) Sascha Modolo (UAD), Jens Debusschere (LTS), Jonas Van Genechten (COF), Matteo Trentin (QST) und Adam Blythe (ABS
10:57 h
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Etappe der 72. Vuelta a Espana über 203 Kilometer von Nimes nach Gruissan. Gestern konnte sich BMC im Mannschaftszeitfahren durchsetzen, wodurch der Australier Rohan Dennis ins Rote Trikot fuhr. radsport-news.com | BMC meistert den gefährlichen Vuelta-Kurs am schnellsten
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 203 km
Start 12:25 h
Ankunft ca. 17:40 h
Strecke gefahren 203 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Lampaert (QST)
2. Trentin (QST) s.t.
3. Blythe (ABS)
4. Theuns (TFS)
5. Modolo (UAD)
6. Schwarzmann (BOH)
7. Van Asbroeck (CDT)
8. Oss (BMC)
9. Konrad (BOH)
10. Nibali (BAH)

Gesamtwertung

1. Lampaert (QST)
2. Trentin (QST) +0:01
3. Oss (BMC) +0:17
4. Roche (BMC) s.t.
5. Dennis (BMC)
6. Alaphilippe (QST) +0:18
7. Kelderman (SUN) s.t.
8. Froome (SKY) +0:21
9. Poels (SKY) s.t.
10. De La Cruz (QST) +0:23

Sprintwertung

1. Lampaert (QST) 25
2. Trentin (QST) 24
3. Blythe (ABS) 16